Betrifft: „Leerstand im CCO nimmt zu“, und „Hässliches Finanzamt – Hübsch verpackt“, NWZ vom 14. Juni

Auf einer einzigen Seite gelingt dem NWZ-Team eine meisterliche Synopsis des Desasters Oldenburger Architektur- und Stadtplanungsgeschichte der letzten 40 Jahre. Die Überschriften „Hässliches Finanzamt...“ und „Leerstand im CCO“ beschreiben die Auswirkungen der „modernen Formensprache“ unwirtlicher Industriearchitektur.

Es bleibt ein Rätsel, warum Architekten und Investoren auf diesem Irrweg weitermarschieren, obwohl er sich ästhetisch und ökonomisch als wenig nachhaltig erwiesen hat. Dabei gibt es in Oldenburg viele mehr als 100 Jahre alte Objekte, die weder unter Leerstand noch unter zerbröselnder Bausubstanz leiden und darüber hinaus hübsch anzusehen sind. (...)

Ein Spaziergang zum ehemaligen Verwaltungsgebäude der Oldenburgischen Eisenbahngesellschaft und den Polizeikasernen am Pferdemarkt öffnet die Augen für die Baukunst unserer Vorfahren - vom Alten Rathaus und der Alten Post ganz zu schweigen.

Hubert Paluch Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.