Während des Kramermarktes gehört es zur guten Tradition, langjährige Schausteller und die schönsten Umzugsbeiträge auszuzeichnen – so auch bei der 411. Auflage. Für 2018 wurden ausgezeichnet die Schausteller Erwin Dannemann, Imbiss und Schießen (70 Jahre); Fehrensen & Kellner, Verlosung (70 Jahre); Karl-Heinz Strohmann, Brezel (70 Jahre): Fritz Heitmann, Fahrgeschäfte (50 Jahre): Theo Hinrichs, Schmalzkuchen (50 Jahre); Adolf Langenscheidt, Eis (50 Jahre) und Ernst Schau, Schießen (50 Jahre).

Stellvertretend für die vielen Beiträge beim diesjährigen Kramermarktsumzug wurden fünf besonders gelungene Darbietungen ausgezeichnet: Drum Corps Blue Lions Rastede e. V., die Freiwillige Feuerwehr Eversten, der Heimatverein Hatterwüsting, das Lambertistift Oldenburg und die Landjugend Sandersfeld.

Preis für Engagement

Der Historiker Prof. Dr. Matthias Weber, Direktor des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) in Oldenburg, hat zusammen mit dem polnischen Journalisten Jerzy Owsiak den „Preis der Fürstin Hedwig von Schlesien“ verliehen bekommen. Die Stadt, die Universität Breslau und der Schlesische Salon zeichnen alljährlich seit 2004 je eine Person aus Polen und aus Deutschland mit dem Hedwig-Preis aus, die sich „beherzt und engagiert für die Vertiefung der friedlichen deutsch-polnischen Beziehungen einsetzen und sich um die Verständigung der beiden Völker besonders verdient gemacht haben“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Matthias Weber befasst sich insbesondere mit der Geschichte Schlesiens und mit Fragen des gemeinsamen Erinnerns in Europa. Er vertritt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Europäischen Netzwerk Erinnerung und Solidarität, das der multilateralen Aufarbeitung der Geschichte des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

Namensgeberin des Preises ist die heilige Hedwig von Andechs, die im 13. Jahrhundert Herzogin von Schlesien war. Sie gilt auch als Patronin der Versöhnung zwischen Deutschen und Polen. Die diesjährige Preisverleihung fand im Rahmen der feierlichen Inauguration des Akademischen Jahres 2018/2019 im Oratorium Marianum der Universität Breslau/Wrocław statt.

1735 Berufsjahre

Insgesamt 1735 Berufsjahre verbinden 58 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber, der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). „Eine beachtliche Zahl an Jahren, die Loyalität einerseits und Erfahrung andererseits zum Ausdruck bringt“, sagte Gerhard Fiand, Vorsitzender des Vorstandes der LzO. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Michael Thanheiser und Olaf Hemker zeichnete er jetzt die 58 Jubilare im Rahmen einer Feierstunde in der LzO-Zentrale aus. Mit Heiko Beyer, Brigitte Fries, Michael Lennig und Andreas Mager (jeweils 40 Jahre) sowie Andreas Ahrens, Ulla Fischer, Heinz Glurich, Tanja Heller, Ralf Huismann, Christian Kachel, Stefan Klockgießer, Holger Kracke, Tanja Krug, Andreas Langer, Marco Lichtenstein, Jutta Meinen, Jessica Schwarzwälder und Nadja Zender (jeweils 25 Jahre) kommen achtzehn Mitarbeiter aus der Stadt Oldenburg.

„Jubiläen dieser Art sind in der heutigen schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich. Sie sind vielmehr ein Beleg dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich mit ihrem Arbeitgeber sehr verbunden fühlen und sich mit ihrer Arbeit identifizieren“, stellte Fiand in seiner Dankesrede fest. „Wir sind stolz auf die Treue so vieler langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auf ihre tolle Arbeit.“, resümierte der Vorstandsvorsitzende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.