Stadtfest Oldenburg
Zwischen Tradition und Innovation

Vielfältigkeit, Facettenreichtum und kulinarische Genüsse sind auch in diesem Jahr wieder die Leitfäden des größten Open-Air-Festivals Nordwestdeutschlands. Die Veranstalter von E&M Marketing versprechen eine gigantische Open- Air-Party.

Bild: E&M
Auch 2018 rockt das Stadtfest wieder die Oldenburger Innenstadt.Bild: E&M
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Von Donnerstag, 30. August werden bis Samstag, 1. September wieder mehr als 300.000 Besucher in der Oldenburger Innenstadt erwartet. Erneut setzt das Stadtfest Akzente, die es zu einer Destination für jedermann machen. Das Line-Up ist vielfältig, kreativ und facettenreich, die Gastronomen vor Ort lassen keine Wünsche offen. Wie schon in den Jahren zuvor findet parallel zum Stadtfest ein zweites Event auf dem Schlossplatz statt, das bereits am Mittwoch (und somit einen Tag vor dem Stadtfest) startet und fraglos die aufwändigste und erfolgreichste Gourmet-Veranstaltung im Nordwesten ist: „Kochen am Schloss“. Die besten Restaurants der Stadt kochen in weißen Pagodenzelten live unter dem riesigen, 30 Meter großen Schirm auf dem Schlossplatz bis in die späten Abendstunden und bringen die Atmosphäre einer südeuropäische Piazza nach Oldenburg. Als einmalige Aktion gedacht, entwickelte sich „Kochen am Schloss“ zu einer der schönsten Open-Air Veranstaltungen im Raum Oldenburg und zum kulinarischen Highlight der gesamten Region.

Mit dem traditionellen Bierstich des Bürgermeisters beginnt das eigentliche Stadtfest am Donnerstagnachmittag. Es folgen Auftritte verschiedener Liveacts auf den vielen Bühnen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Von Rock und Pop bis zu Schlager oder elektronischer Tanzmusik wartet das Stadtfest mit einer musikalischen Vielfalt auf, die es bei keiner anderen Veranstaltung in der Bandbreite gibt. Auch Kinder werden beim Stadtfest 2018 nicht zu kurz kommen: Denn auch wenn in diesem Jahr auf dem Schlossplatz kein Parcours aufgebaut wird, können die jüngsten Stadtfestbesucher bei der Stadtrallye tolle Preise gewinnen, in der Kinder-Baustelle mit einem echten Bagger im Sand wühlen, auf der Oeins-Bühne Kinderprogramm erleben oder am Schlossplatz gesund kochen (siehe Seite 14).

Und so wird ab Donnerstag die Oldenburger Innenstadt wieder einmal zum größten Open-Air-Festival Norddeutschlands: Mit einer einmaligen, musikalischen Vielfalt, gastronomischen Angeboten von der Bratwurst mit Pommes über Foodtrucks bis hi zum Gourmet-Festival „Kochen am Schloss“ krönt sich das letzte August-Wochenende wieder zum kulturellen und kulinarischen Highlight des Oldenburger Sommers.

Alle Termine, viele Fotos und Videos vom Stadtfest Oldenburg 2018 finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren