Große Freude bei Zuzana Pesselovä und Rolf Weinert vom Verein „Musik für Kinder Oldenburg“: Mit der Summe von 3300 Euro€ überraschten Vertreterinnen der vier Oldenburger Lions Clubs und des Projektes „reformiert in Oldenburg“ die Erste Vorsitzende und den Künstlerischen Leiter des Vereins bei der Scheckübergabe. Die Spende war am 5. November 2017 bei dem Benefizkonzert, das die Lions Clubs und das Projekt in der Garnisonkirche veranstaltet hatten, von den beiden Nachwuchstalenten Jakow Pavlenko (Geige) und Jan-Aurel Dawidiuk (Klavier) für den Verein erspielt worden. Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt von Musik für Kinder einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen und qualitativ hochwertige Musik für Kinder aus allen sozialen Schichten und Lebenswelten zu fördern. Mit der Spende wird der Verein u.a. die Eintrittskarten für Flüchtlingsfamilien und Kinder aus sozialen Brennpunktgebieten Oldenburgs beim diesjährigen Kindermusikfestival im Februar finanzieren.

Demenznetz geknüpft

Das Demenznetz Oldenburg hat zur konstituierenden Sitzung des wissenschaftlichen Beirats eingeladen. Der Einladung gefolgt waren Prof. Karin Wolf-Ostermann, Universität Bremen; Prof. Dr. Stephan Görres, Universität Bremen; Prof. Dr. Harald Künemund, Universität Vechta; Prof. Dr. Martina Hasseler, Universität Heidelberg; Prof. Dr. Frauke Koppelin, Jade Hochschule; Dr. Thomas Brieden, Karl-Jaspers-Klinik, Bad Zwischenahn; Renate Gerdes, Sprecherin Demenznetz Oldenburg (DNO); Ute Richwien-Emken, Demenz-Informations- und Koordinationsstelle Oldenburg; Torsten Glaus, DNO ; Frank Kunert, DNO; Susanne Müller, DNO; Petra Rothe, Versorgungsnetz Gesundheit. Der Wissenschaftliche Beirat ist interdisziplinär aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fachgebiete der Medizin, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen, zusammengesetzt. Seine Aufgabe ist die Beratung des Demenznetzes zu medizinisch wissenschaftlichen Fragen. Ein Ziel des Beirats ist es, der Stadt bei der Umsetzung zur Demenzsensiblen Kommune beratend zur Seite zu stehen .

Grundstein gelegt

Der Grundstein für den Cafeteria-Anbau im NSI-Bildungszentrum ist in einer feierlichen Zeremonie gelegt worden. An der Rosenstraße haben als Bauherren der Präsident der Kommunalen Hochschule und Institutsleiter, Prof. Dr. Michael Koop, sowie der Leiter des Bildungszentrums Oldenburg, Prof. Holger Weidemann, in Anwesenheit von Vorstandsvertretern sowie der Mitarbeiterschaft mit Hilfe der Baufirma Alfred Döpker eine Kupferröhre mit „NSI-Reliquien“ und der aktuellen NWZ eingemauert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Einzug der Oldenburgischen Verwaltungsschule in das ehemalige Verwaltungsgebäude der Butter- und Eierzentrale Weser-Ems an der Osterstraße im Jahr 1966 gab es die letzte Grundsteinlegung an dieser Stelle im Jahr 1982, als der Anbau für die Einrichtung einer Fachhochschulabteilung entstand.

Prüfung bestanden

13 ehemalige Auszubildende im Zweiradmechanikerhandwerk haben erfolgreich ihre Gesellen- beziehungsweise Abschlussprüfung vor dem Ausschuss der Zweiradmechaniker-Innung Oldenburg bestanden. Für sein besonderes Prüfungsergebnis wurde Michael Zietek mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Bestanden haben Mike Bednarz, Marcus Beier, Kelvin Buß, Lennart Dalheimer, Frank de Boer, Tim Friedrichs, Lothar Nawrodt, Lukas Thaler Kai Diedrich, Maximilian Winkler, Benjamin Kneten und Alexander Voigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.