OLDENBURG In der Spitzengruppe der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord bleibt es spannend. Das Team der SG Oldenburg verteidigte am Sonnabend seinen Spitzenplatz dank eines knappen 77:72-Erfolges bei den Emsland Rolli Baskets in Meppen. Mit ebenfalls 12:2 Punkten sitzen der Mannschaft von Trainer Harald Fürup allerdings die punktgleichen Teams der SG Paderborn/Bielefeld und HRB Essen I weiter dicht im Nacken.

In Meppen mussten die SG-Spieler ihr ganzes Können aufbieten, um das Spielfeld als Sieger zu verlassen. Vor allem der gegnerische Center Marco Schürmann (39 Punkte) bereitete den Gästen Probleme.

„Hut ab vor der Leistung der Meppener, aber ich bin auch mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, die den Kampf angenommen und sich durchgebissen hat“, bilanzierte Fürup.

SG Oldenburg: Martin Steinhardt (7 Punkte), Felix Heise (2), Martin Kluck (32), Niko Kavazis, Tan Caglar (23), Thomas Schröder (13) und Michael Möllenbeck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.