Ein Traum ging für Porsche-Fan Ralph Maurischat in Erfüllung. Maurischat ist aufgrund einer Muskelkrankheit (seit 13 Jahren schleichend) schwerstbehindert und an einen Rollstuhl gefesselt. Seine Freunde fuhren mit ihm nach Oschersleben zum Porsche-Cup, wo er vom Porsche-Team Oldenburg um Thomas Flügel empfangen wurde. Höhepunkt des Tages war eine Mitfahrt im Auto von Flügel. Während der Jahresabschlussfeier des Teams bei Schmidt & Koch waren Maurischat und Freunde ebenfalls eingeladen, dort wurden unter anderem Bilder vom Renngeschehen und vom Team versteigert. 3600 Euro kamen zusammen, die der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke Regional gespendet werden.

2500. Mitglied

Der Sozialverband VdK (Kreisverband Oldenburg Stadt) hat zum Abschluss des Jahres sein 2500. Mitglied aufgenommen. Der Sozialverband ist mit über 1,5 Millionen Mitgliedern die größte deutsche Interessenvertretung zum Beispiel für Behinderte, Rentner, Opfer von Unfällen und Gewalttaten sowie Kriegs- und Wehrdienstopfer. Auf der Grundlage der Solidarität Betroffener setzt sich der VdK für soziale Gerechtigkeit ein. Um auch künftig die Interessen der sozial Benachteiligten zu vertreten ist der VdK auf eine große Mitgliederzahl angewiesen, denn die gemeinnützige Selbsthilfeorganisation finanziert sich über Mitgliederbeiträge und Spenden. „Wir hoffen in 2011 unser 3000. Mitglied begrüßen zu können“, so Rainer Rieper, Vorsitzender des VdK-Ortsverband Oldenburg.

Schinken gespendet

Die Oldenburger Tafel freut sich über eine ungewöhnliche Sachspende. Die Mitarbeiter der Gegenseitigkeit Versicherungen verzichteten auf ihre Weihnachtsgeschenke und spendeten die traditionellen GVO-Schinken den Hilfsbedürftigen der Region. Außendienstmitarbeiter Kai Gramberg übergab zusammen mit Vivien Lamping den Mitarbeitern der Oldenburger Tafel die Spende. Die Ehrenamtlichen der Tafel haben die 170 Schinken an die bedürftigen Oldenburger verteilt.

Fest mit Spendendose

Private Feier mit caritativem Zweck: 611,20 Euro wurden bei einer privaten Weihnachtsfreier bei Familie Streit im Nordring gesammelt. Nachbarn und Freunde steckten das Geld in eine Spendenspardose. Das Geld kommt Projekten der Kirchengemeinde Ofenerdiek zu Gute.

Fest vor Malör

Der Winter ist schuld: Deutlich weniger junge Leute als in den Vorjahren trafen sich am Donnerstagabend in der Mottenstraße, um gemeinsam in das Weihnachtsfest hineinzufeiern. Beliebt ist das Fest vor allem bei ehemaligen Oldenburgern, die nach dem Schulabschluss die Stadt verlassen haben, und dort alte Freunde wiedersehen können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.