Betrifft: „Mauer um Oldenburg“ (NWZ vom 11. Februar, Lesermeinung zu dem Interview mit dem Chef des Oldenburger Filmfestes Torsten Neumann)

Die herausgehobene Standortqualität Oldenburgs hat auch mit dem ausgeprägten kulturellen Profil unserer Stadt zu tun.

Wir sollten als Bürger, Politik, Verwaltung und Wirtschaft alles tun, das erfolgreiche Miteinander weiterhin in diesem Sinne zu pflegen.

In den gut zwanzig Jahren seines Bestehens hat sich das Filmfest Oldenburg mit seiner unverwechselbaren Charakterisierung unter privater und öffentlicher Förderung einen bedeutenden Rang erarbeitet, der auch von lokalen und regionalen Medien reflektiert wird.

Die Ausstrahlung des Filmfestes geht weit über Oldenburg hinaus und prägt die unverzichtbar sympathische Wahrnehmung unserer Stadt mit.

Ich bitte den Oberbürgermeister/ Kulturdezernenten und den Rat unserer Stadt, behutsam und wohlüberlegt mit dem Thema umzugehen. Es ist schnell etwas zerstört, was später kaum wieder korrigiert werden kann.

Uwe-Jens Kruse
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.