Oldenburg 2019 ist ein besonderes Jahr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge – er besteht 100 Jahre. Im Mittelpunkt steht Oldenburg, wo in diesem Jahr die von Volksbund, Landesregierung und Landtag ausgerichtete Feierstunde stattfindet. Die Gedenkrede hält Prof. Dr. Dr. Aleida Assmann, die mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden ist. Beginn ist am Samstag um 15.30 Uhr im Alten Landtag, Tappenbeckstraße 1. Gemeinsam mit ihrem Mann, Jan Assmann, hat die Professorin für Anglistik und Ägyptologie zum Thema Kulturelles Gedächtnis geforscht und publiziert.

Ein weiterer Höhepunkt der Gedenkveranstaltung wird ein Beitrag von Schülerinnen und Schülern der BBS Ammerland zum Thema „Darum Europa“ sein. Die musikalische Ausgestaltung übernehmen Künstlerinnen und Künstler des Staatstheaters.

Im Anschluss an die Gedenkstunde finden Kranzniederlegungen am Denkmal für das Oldenburgische Infanterie-Regiment Nr. 91 vor der ehemaligen Bezirksregierung und am Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus in der Peterstraße statt.

Die lokalen Gedenkstunden in den Stadtteilen sind von den Jubiläumsfeierlichkeiten unberührt, schreibt der Volksbund.

Traditionell sammeln zudem am Samstag von 12 bis 13 Uhr Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Politik, Wirtschaft und Bundeswehr in der Fußgängerzone Geld für die Kriegsgräberfürsorge. Treffpunkt ist um 11.30 Uhr das Alte Rathaus, Markt 1.

Eine Grafik dazu als PDF.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.