Oldenburg Zum Podiumsgespräch über das Bild Rumäniens in Deutschland lädt das Horst-Janssen-Museum für Mittwoch, 15. Juli, 19 Uhr, ein. Anlass ist die neue Sonderausstellung mit dem rumänischen Künstler Dan Perjovschi, dessen Arbeiten stark vom aktuellen Zeitgeschehen geprägt sind und der auch teilnehmen wird. Die weiteren Teilnehmer sind Dr. Dr. Gerald Volkmer, Direktor des Bundesinstitutes für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, die Komponistin Violeta Dinescu und Dr. Jutta Moster-Hoos, Leiterin des Horst-Janssen-Museums. Der Eintritt ist frei, Anmeldung nötig unter info@horst-janssen-museum.de oder Telefon   235-2891. Das Gespräch kann im Anschluss auch abgerufen werden unter:


     horst-janssen-museum.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.