Oldenburg Gegenkandidaten gab es nicht, eine Aussprache nach dem Geschäftsbereich des Vorsitzenden wurde nicht gefordert: Kurz und schmerzlos verlief die Wiederwahl von Christoph Baak als Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Oldenburg am Dienstagabend in der Weser-Ems-Halle. Von 59 abgegebenen Stimmen entfielen 57 auf Baak, ein Mitglied stimmte gegen Baak, ein weiteres enthielt sich.

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende hatte das Amt im vergangenen August von Michael Eggers übernommen. Eggers war seit 2015 Parteichef und hatte das Amt aus persönlichen Gründen aufgegeben. Baak war bei seiner ersten Kandidatur mit 56 von 63 Stimmen gewählt worden.

Baak brachte in seiner Rede einen Koalitionsvertrag auf kommunaler Ebene ins Spiel. Ein städtischer Haushalt mit einem Volumen von rund 600 Millionen Euro erfordere verlässliche, stabile Planung. Sinnvoll sei eine schriftliche Vereinbarung für fünf Jahre; mit welcher Partei ließ Baak offen. Die beiden zurückliegenden Haushalte hat der Rat mit einer SPD/CDU-Mehrheit verabschiedet.

Baak, stellvertretender Vorsitzender der Ratsfraktion, nannte Verkehr und Bauen als die beiden zentralen Themen für die Kommunalpolitik und den Kommunalwahlkampf 2021. Arbeitgruppen sollen ein Programm erarbeiten.

Der Vorsitzende stellte einen außerordentlichen Parteitag für Ende des Jahres in Aussicht. Bis dahin soll ein Kandidat für die Oberbürgermeister-Wahl 2021 ausgesucht werden. Baak, der selbst bei der OB-Wahl 2014 für die CDU kandidiert hatte, führt nach eigenen Angaben derzeit Gespräche mit einem möglichen Bewerber bzw. einer Bewerberin.

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.