Oldenburg Selbstsicher und mutig haben sich die jüngsten Talente des OTB dem Kampfgericht bei den Landesmeisterschaften der K-Stufen am Bundesleistungszentrum der Rhythmischen Sportgymnastik in Bremen gestellt. Die intensive Vorbereitung auf die Wettkämpfe mit Starterinnen aus Niedersachsen und Bremen zahlte sich sogar in Form eines Titelgewinns aus.

„Einige Wochen hatten die Mädchen im Alter von sechs bis neun Jahren eifrig ihre Kürübungen trainiert“, erklärte Susanne Köster. Die OTB-Fachbereichsleiterin sowie Bianca und Carina Matzel hatten mit den Mädchen ausführlich an der saubereren Ausführung, der sicheren Präsentation und dem Ausdruck gefeilt. In den letzten zwei Wochen vor den Titelkämpfen gab es jeweils vier Trainingseinheiten, um den Übungen den letzten Schliff zu geben.

„Die Anstrengungen haben sich gelohnt“, meinte Köster. In der Kategorie K 5 (6/7 Jahre) präsentierten sich die beiden jüngsten OTB-Gymnastinnen bei ihrem ersten Wettkampf in der voll besetzten Halle gut. Nach ihrer sauber geturnten Kürübung mit drei Pflichtelementen durfte sich die siebenjährige Michelle Erdmann über Platz vier freuen, die sechsjährige Jette Onken wurde Sechste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der K 6 (8/9 Jahre) wurden zwei Übungen geturnt. „Eine Kür mit dem Ball und eine ohne Handgerät“, erklärte Köster, die sich riesig freute, dass die mit ihrer Ausdrucksstärke auftrumpfende Lina Kleinschmidt bei ihrem ersten Einzelwettkampf auf Anhieb Dritte wurde. Den Landestitel holte sich ihre starke Vereinskameradin Elif Albayrak, die gewohnt sicher und verlustfrei ihre Ballübung präsentierte. Greta Ickert wurde Sechste. Josefine Laing erreichte in dem leistungsstarken Teilnehmerinnenfeld Rang acht.

Das Trainerinnentrio war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und geht nun „hochmotiviert in die Vorbereitungen für den Regionalentscheid Dance, der am 24. April beim OTB ausgetragen wird“, erklärte Köster. Hier starten die K6-Einzelgymnastinnen in der Gruppenformation mit zwölf weiteren Tänzerinnen als Kindermannschaft im Bereich Dance.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.