Knapp am nächsten nationalen Titel vorbeigeschrammt sind die OTB-Routiniers bei den 27. Deutschen Meisterschaften der Ü-60-Basketballer. Das Team um Holger Smit (Bild: Nummer 10), der mit 70 Punkten bester Oldenburger Korbjäger war, unterlag im Finale Turnierfavorit SV Möhringen 22:38. „Wir haben das Optimale herausgeholt“, meinte Smit, der mit seinen Kollegen in der Vorrunde mit einem 56:36 gegen den TuS Lichterfelde gut gestartet war. Trotz eines 25:43 gegen den USC Heidelberg erreichten die OTBer das Viertelfinale, bezwangen die SG Halstenbeck 19:16 und spielten auch beim 26:21 im Halbfinale gegen Gastgeber DBV Charlottenburg ihre Routine aus. Im Endspiel gegen den Vizemeister von 2015 hielt das Team von Coach Matthias Grohmann (Bild: rechts) zunächst mit. Nach einer 18:14-Pausenführung zog der Kontrahent aus Baden-Württemberg aber schnell davon. Für den OTB spielten: Smit 70, Behrens 33, Westerhoff 20, Wandscher 10, I. Krüger 6, D. Krüger 4, Finke 3, Skupin 2, Osterloh, Gott. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.