Oldenburg Das war sie, die Oldenburger Sportler-Gala: Die Sieger, in aller Kürze: Die Handballerinnen vom VfL Oldenburg sind die Oldenburger Mannschaft des Jahres. Sportlerin des Jahres wurde die Leichtathletin Ruth Spelmeyer vom VfL Oldenburg. Zum Sportler des Jahres ist Kevin Smit, Basketballer bei den EWE Baskets Oldenburg gewählt worden. Beim Nachwuchs lag am Ende auch ein Basketballer vorn: Jan Niklas Wimberg von der Baskets Akademie/OTB. Nachwuchssportlerin des Jahres 2012 ist Jule Dirks vom Oldenburger Ruderverein geworden.

NWZ-Spezial zur Oldenburger Sportlerwahl

LIVETICKER

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

21.15 Uhr: Das sind sie: Oldenburgs Sportlerinnen und Sportler des Jahres! „We are the champions“ dröhnt über die Bühne, Blitzlicht für alle Sieger. Morgen in der Zeitung sollen sie gut aussehen. Und schon vorher natürlich auch online...

21.13 Uhr: „Ich kann gar nicht glauben, wie viele Leute das jedes Jahr mitverfolgen“, sagt Ruth. „April 2014 schon mal vorbuchen!“, organisiert Otto-Ulrich Bals schon mal für das nächste Jahr. Die Zweitplatzierte ist übrigens auf der Bühne, es ist Sylvia Hoppe vom Oldenburger Schützenverein. Dritte wird Maike Schirmer vom VfL Oldenburg, Vierte Kai Sachtleber vom 1.TCO „Die Bären“, Fünfte wird Kim Birke vom VfL Oldenburg. Gratulation!

21.10 Uhr: Sportlerin des Jahres wird eine Stimme: Leichtathletin Ruth Spelmeyer vom VfL Oldenburg verteidigt ihren Titel vom letzten Jahr! Aber wo ist Ruth? Bals kürt per Telefon, denn zwischen Trainingslager und Uni in Hannover hat es die nun viermalige Siegerin nicht nach Oldenburg geschafft.

21.05 Uhr: Und den Platz links auf der Bühne will Otto-Ulrich Bals nun auch. Frotzeleien unter Moderatoren. Doch nun wieder zum Wesentlichen: Die Sportlerin des Jahres wird geehrt!

21.02 Uhr: „Dein Hüftschwung war gar nichts!“ Sagt Otto-Ulrich Bals zu Ralf Beyer. Den Beweis, dass er’s besser kann, bleibt er schuldig.

20.55 Uhr: „Twist and Shout“ mit Emily Fröhling! Beim Singen ist das sportliche Publikum schüchtern, Emily und Boys haben alles versucht. Aber Klatschen klappt ausgezeichnet!

20.45 Uhr: Wieder der Basketballer: Kevin Smit ist mit 1586 Stimmen Oldenburgs Sportler des Jahres! Kevin trippelt bei der Ansprache von einem Fuß auf den anderen. „Ich hab’s gehofft, aber ich habe nicht damit gerechnet.“ Sympathischer Sieger! Platz drei hat Sebastian Berlin vom Oldenburger Ruderverein besetzt, Olaf Geserick vom 1.TCO „Die Bären“ ist Vierter, Horst Frense vom VfL Oldenburg ist Fünfter. Glückwunsch!

20.43 Uhr: Schon geht es um den Sportler des Jahres 2012. Die ersten Plätze machen Kevin Smit der EWE Baskets und Schütze Klaus Denks vom Schützenverein Etzhorn unter sich aus.

20.36 Uhr: Boxerpose! Otto-Ulrich Bals lässt die Hand des VfL-Trainers Leszek Krowicki in die Höhe schnellen. Sebastian Machowski, Trainer der Baskets, ist ein guter Zweiter. Und ein kämpferischer: „Jungs, lasst uns die letzten drei Spiele auch noch gewinnen!“, stimmt er seine Seriensieger ein.

20.24 Uhr: Gerade noch im Tal der Tränen, nun einsam an der Spitze: Die Handballerinnen vom VfL Oldenburg sind Oldenburgs Mannschaft des Jahres 2012! Ein schöner Erfolg mit 1606 Stimmen nach dem bitteren Saison-Aus gegen Leverkusen am Sonntag. Das ist ihr sechster Titel, mehr hat keine andere Mannschaft! Die EWE Baskets werden Zweite, sie werden es bei der derzeitigen Sieges-Serie verschmerzen. Die weibliche A-Jugend des VfL Oldenburg wird Dritte, die Kleinkaliberschützen des Schützenvereins Etzhorn Vierte, die Fußballer vom VfB Oldenburg Fünfte. Wir gratulieren!

20.10 Uhr: Wer wird Oldenburgs Mannschaft des Jahres? Gleich wissen wir’s.

20.05 Uhr: „Prächtige Menschen“, diese Sportler, sagt Klaus Hanisch vom Stadtsportbund. Aber ohne Sportstätten geht es nicht. Daran erinnert er Oberbürgermeister Gerd Schwandner.

19.58 Uhr: Emily Fröhling singt mit ihren „Boys“, nichts Geringeres als „Mercedes Benz“ von Janis Joplin. Funktioniert, wie auch nicht? „Son of a preacher man“ ist schon ein bisschen riskant bei der Vorlage von Dusty Springfield. Aber der Song ist zu schön - und die „Boys“ singen das „was a son of a preacher man“ im Hintergrund so schön schluffig runter...

19.53 Uhr: „Wie ein Alter“ meistert Niklas das Interview mit Otto-Ulrich Bals. Dass der Basketballer bei der Europameisterschaft unter die fünf besten Spieler gewählt wurde, hat ihn gefreut - doch ohne die Mannschaft hätte er das nicht geschafft. Souverän!

19.50 Uhr: Oldenburgs Nachwuchssportler 2012 ist 2,03 Meter groß: Jan Niklas Wimberg, Ausnahmetalent der Baskets Akademie/OTB, ist mit 1502 Stimmen vorn! Auf den weiteren Plätzen folgen Hendrik Walter vom 1.TCO „Die Bären“, Milan Hahm vom Schützenverein Etzhorn, Marcel Snitko vom Polizei SV und Guy-Loic Schröder vom VfB Oldenburg. Gratulation!

19.48 Uhr: Jetzt geht’s schnell: Die nominierten Nachwuchssportler stürmen auf die Bühne. Ein bisschen ungerecht: Hier wird gleich geehrt, die Mädchen mussten warten.

19.43 Uhr: Interview mit der Siegerin: Wie rudert’s sich im Winter, fragt Otto-Ulrich Bals. Davon lässt sich Jule Dirks nicht beeindrucken. „Wir rudern trotzdem“, sagt Jule. Von Oldenburgs Nachwuchssportlerin des Jahres 2012 haben wir nichts anderes erwartet.

19.40 Uhr: Die erste Siegerin steht fest: Jule Dirks vom Oldenburger Ruderverein hat 1471 Stimmen gesammelt und ist damit Oldenburgs Nachwuchssportlerin des Jahres! Lisa Schröder vom Oldenburger TB wird Zweite, Fenja Feists Mutter darf den dritten Platz entgegennehmen. Die Handballerin Alexandra Meyer vom VfL Oldenburg wird Vierte und Carlotta Amdedick, Trampolinturnerin vom TuS Bloherfelde und im letzten Jahr jüngste Siegerin aller Zeiten, wird Fünfte. Glückwunsch!

19.35 Uhr: Da stehen sie: Jule Dirks, Lisa Schröder, Alexandra Meyer und Carlotta Amedick. Fenja Feist wird von ihrer Mutter vertreten, und die versteckt die Arme auch nervös hinter dem Rücken. Aber erst spielen sich NWZ-Sportchef Otto-Ulrich Bals, Moderator Ralf Beyer und Holger Smit, der den Nachwuchs ehren wird, die Bälle zu. So macht man es spannend.

19.30 Uhr: „Macht locker, oder?“, fragt Moderator Ralf Beyer, nicht ganz ernst. Die nominierten Nachwuchssportlerinnen dürfen auf die Bühne und sind natürlich nervös. „Stand up for the champions“ ertönt, die Sportler unterstützen ihren Nachwuchs mit Applaus.

19.25 Uhr:„Gewinnen ist nicht das Wichtigste - es ist das Einzige!“, zitiert Schwandner, um Spannung zu schüren. Die Bedeutung des Sports für das Gemeinwohl hat der OB selbstverständlich nicht vergessen und zuvor gewürdigt.

19.20 Uhr: Oberbürgermeister Gerd Schwandner ruft zum Flickflack auf. Wir hätten das Stadtoberhaupt gern mit gutem Beispiel vorangehen sehen.

19.18 Uhr: Beifall für alle, die im Ehrenamt, in der Jugendarbeit und wo auch immer dabei helfen, dass in Oldenburg Sport getrieben werden kann.

19.15 Uhr: 6130 Stimmkarten sind ausgewertet worden, sagt Rolf Seelheim, Chefredakteur der NWZ. Dank an alle, die mitgestimmt haben!

19.03 Uhr: Der Gong hat in den Theatersaal gerufen. Zu gemütlich wird’s nicht, wir hören von der Bühne den BechaRap. Percussion von giftgrünen Tonnen und Beatbox, Worte braucht es nicht. Die Reden kommen gleich...

18.45 Uhr: Nervöses Murmeln im Foyer des Theaters Laboratorium in Oldenburg: Schick haben sie sich gemacht, die Sportlerinnen und Sportler. Auf die Bühne müssen sie alle, wenn in den nächsten Stunden Oldenburgs Sportler und Mannschaften des Jahres 2012 gewählt werden.

Gleich geht es los, Ihr seid im Live-Ticker dabei.

Video

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.