Oldenburg Viele Menschen möchten dem Insektenrückgang entgegenwirken und begeistern sich für bunte Blühflächen, sind dann aber häufig enttäuscht, wenn diese Einsaaten im darauffolgenden Jahr nicht mehr so üppig blühen. Welches sind die Gründe dafür und welche Pflanzenarten sind zu empfehlen?

Für diesen Mittwoch, 19. Februar, 19 Uhr, lädt die Schmetterlings-AG des Naturschutzbunds (Nabu) zu einem Vortrag im Schlauen Haus, Schlossplatz 16, ein. Die Diplom-Biologin Elisabeth Woesner berichtet über die Bedeutung von heimischen Wildblumen in Gärten, Friedhöfen, Schulen, Parks und anderen Grünflächen. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zu konkreten Fragen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.