Oldenburg So einige haben derzeit keine gute Meinung zum Thema Politik. Niedersachsen setzte im Jahr 2017 Neuwahlen an, die Bundesparteien in Berlin schaffen es seit Monaten nicht, eine Regierung zu bilden. An der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg ist von einer Verdrossenheit jedoch gar nichts zu spüren. Dort sind die Studenten politisch ambitioniert wie nie. Acht Listen haben sich für die derzeit laufende universitäre Wahl angemeldet. Die Anzahl der politisch engagierten Gruppen steigt jährlich.

Die Wahlberechtigten können für zwei Gremien abstimmen: das Studierendenparlament (StuPa) und den Senat. Die zwei Senatoren vertreten die Interessen der Studenten vor dem Präsidium der Uni. Das StuPa – das höchste beschlussfähige Organ der Studenten – trifft sich regelmäßig, um sinnvolle Verbesserungen für die Uni herauszuarbeiten. Anschließend wird die Uni-Leitung aufgefordert diese umzusetzen.

Die Regierung im StuPa heißt AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss). Wie in der großen Politik werden auch an der Uni Koalitionen gebildet.

Seit Montag und noch bis Freitag können alle Studenten der Uni (das sind derzeit knapp 15600) zwischen folgenden Hochschulgruppen entscheiden: Uni Divers, Jusos, OGH, Campus Grün, RCDS sowie die neu gegründeten Listen LHG, Die Linke und Fachschaft Informatik. Um mehr Prozente zu bekommen, wird so einiges auf die Beine gestellt: an Wahlständen Studenten überzeugen, Plakate in den Fluren anbringen, Infos auf Facebook, Instagram und der eigenen Homepage veröffentlichen, Verteilen von Flyern. Für viele Gruppen-Mitglieder sind die Wochen vor der Wahl harte Arbeit.

Meist sind die Ergebnisse in Oldenburg äußerst knapp. Denn 2017 gewann der RCDS die Wahl und bekam 16 der 50 Sitze im Oldenburger Uni-Parlament (siehe Grafik). Für die Regierung reichte es jedoch nicht, ein grün-linkes Bündnis (Campus Grün, Jusos und Uni Divers) vereinte mehr Stimmen und bildete ein Jahr den AStA.

Die NWZ hat zur Wahl alle Listen befragt und erklärt, für welche Inhalte die Gruppen in der nächsten Legislatur antreten wollen. Das sind die Ergebnisse:

Die Linke. SDS

Die Hochschulgruppe Uni Divers

Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten

Fachschaft Informatik

Die Liberale Hochschulgruppe

Die Gruppe Campus Grün

Die Juso Hochschulgruppe

Die Offene Grüne Hochschulgruppe