Oldenburg Überfüllte Räume, zu wenig Seminare, überlastete Dozenten, höhere Semestergebühren und die fortschreitende Verschulung der Lehre: An diesem Dienstag wollen die Studenten der Universität Oldenburg gegen diese Missstände streiken. Treffpunkt ist um 12 Uhr vor dem Hörsaalzentrum A 14 am Haupt-Campus Haarentor. „Wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum, Bafög als Vollzuschuss für alle und deutlich mehr Geld für Bildung“, heißt es in einer Mitteilung des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA).

Lesen Sie auch:
„Alle großen Dinge laufen“ – Aufatmen bei den Studenten
It-Störung An Der Uni Oldenburg
„Alle großen Dinge laufen“ – Aufatmen bei den Studenten
Christoph Tapke-Jost Redakteur / Termine/Meine Woche
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.