Oldenburg Die Polizei will im Juli ihre neuen Räume in der ehemaligen „Buddelei“ in der Bloherfelder Straße beziehen. Das hat das Innenministerium auf Anfrage mitgeteilt. Wie berichtet, weichen Abteilungen, die bislang auf dem Gelände der Polizeiakademie untergebracht sind, auf das gegenüberliegende ehemalige Areal der Firma Popken. Hierfür werden das Verwaltungsgebäude sowie in einem zweiten Schritt die Industriehallen hergerichtet.

Der Kaufpreis für die Gesamtliegenschaft beläuft sich nach Angaben des Ministeriums einschließlich der Bauarbeiten auf rund zwölf Millionen Euro.

Der Platzbedarf entsteht durch eine Aufstockung der Ausbildungsplätze der Polizeiakademie sowie dem Aufbau eines SEK-Kommandos mit etwa 25 Mitgliedern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.