OLDENBURG Für viele ist es wichtig, dass sie gut aussehen. Noch wichtiger ist aber, gut gesehen zu werden. Zumindest dann, wenn man auf Oldenburgs Straßen mit dem Fahrrad unterwegs ist. Damit niemand auf den Radwegen übersehen wird, hat die Polizei eine groß angelegte Beleuchtungskontrolle gestartet. In den nächsten Wochen kontrollieren die Beamten täglich. Das besondere Interesse gilt dabei den Schülern.

Am Freitagmorgen stand die Polizei in der Zeit von 6.30 bis 7.30 Uhr an der Bloherfelder Straße und am Uhlhornsweg/Ecke Quellenweg. Angehalten wurden 32 Radfahrer, die mit defekter Lichtanlage unterwegs waren. „Das betraf etwa jeden zehnten Radfahrer, der unseren Kontrollpunkt passierte“, berichtet Jürgen Baltrock, der den Einsatz leitete. Für den Verkehrsverstoß kassierten die Beamten Verwarnungsgelder von zehn Euro.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt erfahrungsgemäß die Zahl der Fahrradunfälle. „Zu Zusammenstößen und Beinahunfällen kommt es häufig, weil Radfahrer ohne Licht nicht oder zu spät erkannt werden“, erklärt Baltrock die Notwendigkeit der Lichtkontrollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Festgestellt haben die Kontrolleure, dass vor allem die 14- bis 17-Jährigen mit defekter Beleuchtung auffallen. „Bei den Jüngeren ist das Rad meist in Ordnung.“ Eltern werden gebeten, die Räder ihrer Kinder genauer zu begutachten und auf einen ordnungsgemäßen Zustand zu achten. Überdies bietet die Polizei Fahrradüberprüfungen in den Schulen an.

Die Schulen, die sich dafür interessieren, können sich unter Tel. 790-40 09 melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.