Oldenburg Naturwissenschaftler des Landesmuseums Natur und Mensch unterstützen an diesem Wochenende auf Norderney die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer beim GEO-Tag zum Schutz der Natur. Kay Fuhrmann, Michael Demanowski und Carsten Heinecke reisen mit Kameraausrüstungen, Fotofallen und Material zur Insektenbestimmung. Ziel ist es, die lokale Insektenfauna zu erforschen. Es sollen Rückschlüsse auf die dortige Artenvielfalt und den Bestand der Insekten gezogen werden.

Das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg hat eine historische Insektensammlung mit mehr als 300 000 Exemplaren, an denen derzeit geforscht wird. Teile der umfangreichen Sammlung sind in Form von Detailaufnahmen ab Samstag, 18. August, in der Sonderausstellung „Unseren Insekten ganz nah“ zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.