Oldenburg Einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Oberliga haben die B-Jugend-Handballer des Tvd Haarentor gemacht. Nach dem 43:28-Auftakterfolg bei der SG Neuenhaus/Uelsen (2:4 Punkte) erreichten die Oldenburger (3:1) im zweiten Spiel der mit fünf Teams besetzten Qualifikationsrunde ein gewonnenes Unentschieden bei der SG Lingen-Lohne (1:3). Einem 25:25 in der regulären Spielzeit folgte ein 7:6 im vielleicht am Ende entscheidenden Siebenmeterwerfen.

In der ersten Halbzeit agierte der Innenblock der Haarentorer noch nicht gut, so dass es Torwart Julian Schierhold schwer hatte, sich bei den Würfen des Gegners auszuzeichnen. Speziell Fynn Lügering (am Ende 8 Tore) war immer wieder aus dem Rückraum erfolgreich. In der Offensive sorgten die TvdH-Talente für zu wenig Bewegung und strahlten nicht ausreichend Torgefahr aus.

Nach dem 6:10-Rückstand bekamen die Oldenburger die Rückraumschützen des Kontrahenten und damit auch die Partie in der zweiten Halbzeit etwas besser in den Griff. In einem hitzigen Duell mit insgesamt zwölf Zeitstrafen und einer rote Karte für die Gastgeber schafften die Haarentorer durch viele Treffer von Rechtsaußen Kemo Ceesay (7) und Louis Borgmann (10) die Wende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Letzterer sorgte zudem für einige Ballgewinne, die für schnelle Tore genutzt wurden. Auch Schierhold zeigte jetzt einige gute Abwehraktionen. Das wichtige Tor zum 25:25 erzielte Jonas Haye. Nach sieben verwandelten Siebenmetern des TvdH, der immer vorlegte, sorgte Schierhold mit einer Parade für Feierlaune bei den Gästen.

Das Team der Trainer Benjamin Storz und Hendrik Sörnsen könnte mit nun 3:1 Punkten im vorletzten Qualifikationsspiel am kommenden Sonntag ab 15 Uhr in der Halle am Brandsweg gegen Tabellenführer Komet Arsten (6:0 Zähler, hat eins der beiden Oberliga-Tickets schon sicher) bereits die Qualifikation perfekt machen. Eine Woche später folgt noch ein Heimspiel gegen Schlusslicht Meppen (0:4).

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.