Oldenburg Der Handel ist unter Dach und Fach: Der Verkauf des Grundstückes des ehemaligen Finanzamtes an der 91er Straße ist vom Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtages gebilligt worden. Das teilte die Oldenburger CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Niewerth-Baumann mit. Zustimmen muss nun nur noch der Landtag in seiner nächsten Sitzung.

Das Grundstück wird an die Firma Johannes Oetken & Söhne für 6 977 700 Euro verkauft. Gekoppelt daran ist der Kauf der derzeit angemieteten Liegenschaft des Finanzamtes im Stubbenweg im Werte von 2 350 000 Euro, die Oetken gehört. Niewerth-Baumann hatte sich bei ihrem Parteifreund und Finanzminister Reinhold Hilbers für eine Lösung des Gebäudeproblems stark gemacht. Die Heiligengeiststraße habe nun hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten, meint sie – und das Finanzamt dauerhaft eine neue Bleibe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.