Oldenburg Freitag der 13. ist ein Unglückstag? Das galt nicht für drei Gewinner, die bei Aktion „Oldenburger des Jahres“ ihre Stimme abgeben hatten und ausgelost wurden. Sie bekamen am Freitag jeweils 100 Euro ausgehändigt.

Bei der Ehrenamtsaktion würdigen NWZ und Volksbank Oldenburg das freiwillige Engagement in der Stadt. In der ersten Runde konnten die Leserinnen und Leser aus den acht vorgestellten Ehrenamtlichen ihre Favoriten auswählen. Die meisten Stimmen erhielt Monika Bauer-Hack, die als Familienpatin Eltern ein wenig Freiraum im stressigen Alltag mit Kind verschafft. Bei den Männern gewann in dieser Woche Horst Häuser. Sein Verein „Kinderlachen Oldenburg“ organisiert Freizeitaktivitäten für Kinder, deren Familien sich das sonst nicht leisten können.

Volksbank-Vorstand Matthias Osterhues übergab den Gewinn an Wolfgang Conty, Petra Witte und Thea Bartsch in Vertretung für ihre Mutter Sabine Bartsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.