Oldenburg Hunderte Fans, Bekannte und die Familie nahmen am Samstag in einer bewegenden Trauerfeier Abschied vom verstorbenen Soul-Sänger Alphonso Williams. Eine Trauerfeier nach amerikanischer Tradition – mit offenem Sarg – war der letzte Wunsch von „Mr Bling Bling“. Jeder der wollte, konnte so persönlich in der Oldenburger Kreuzkirche dem stets lebensfrohen Ammerländer mit dem großen Herzen die letzte Ehre erweisen.

In einem strahlendweißen Sarg, mit goldenen Verzierungen und einem farbenfrohen Porträt des Sängers wurde der mit nur 57 Jahren verstorbene Alphonso aufgebahrt. Angekleidet in seinen dunklen Anzug mit den glitzernden, aufgestickten Noten – den er unter anderem bei seinem Sieg in der Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS) im Jahr 2017 getragen hatte – und seiner „Bling Bling“-Brille, schaute es fast so aus, als würde der beliebte Soul-Sänger schlafen. Ganz friedlich und ohne Schmerz. Zahlreiche Blumen haben die Besucher vor dem Sarg abgelegt. Die bunten Blumenkränze dahinter stammen von der Familie, aber auch von Wegbegleitern wie dem Team der Castingshow DSDS, Promi Big Brother oder dem Sänger H.P. Baxxter.

So, wie „Al“ zu Lebzeiten war, werden ihn Fans, Familie und Freunde nun in Erinnerung behalten: Optimistisch, liebevoll, schillernd, warmherzig und fröhlich – mit einem unglaublich ansteckenden Lachen. Aus Lautsprechern spielte leise sein Gesang, im Foyer der Kreuzkirche waren auf Displays Fotos des Soul-Sängers zu sehen – aus der Zeit bei DSDS, aber auch Bilder an der Seite seiner Familie. Alphonso Williams hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss an den öffentlichen Teil fand eine Trauerfeier für geladene Gäste statt, darunter Prominente wie der Zweitplatzierte der DSDS-Staffel 2017, Alexander Jahnke, Entertainerin Gina Solera aus Oldenburg oder Bert Wollersheim. Die Feier war sehr emotional. Alphonsos Schwester Michico Miller sang „Amazing Grace“ und „Precious Love“, Alexander Jahnke stimmte „Tears in Heaven“ von Eric Clapton an. Ricardo Marinello, Sieger der ersten Staffel von „Das Supertalent“ 2007, intonierte den Klassiker „My Way“ und auch Monique Simon und Chamelle Moser – beide ebenfalls aus der DSDS-Staffel 2017 – bewegten mit ihren Gesangsbeiträgen.

Die Urnenbeisetzung soll in dieser Woche stattfinden, der Ort wird nicht bekanntgegeben.

Alphonso Williams war am 12. Oktober an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Zuvor hatte er einige Wochen im Krankenhaus verbracht. Bereits Anfang des Jahres waren gesundheitliche Probleme des Sängers bekannt geworden. Nach seiner Genesung folgten ab Ende April wieder Fernsehauftritte, eine Reise in die USA und die Veröffentlichung seiner Single „Thanks for sending Love“. Mitte August musste Alphonso Williams dann einen Auftritt beim Stadtfest Nordenham und bei der Zwischenahner Woche absagen.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Tonia Hysky Redakteurin / Redaktion Kultur/Medien
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.