+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

A293 in Oldenburg
Spätestens Freitag wieder freie Fahrt auf der Autobahn

OLDENBURG „In Deutschland gelandet: Der Himmel ist grau“. Comedian Serhat Dogan prahlt noch, wenn er vom Oldenburger Wetter spricht. Inmitten von Regengeprassel, pfeifendem Wind und Schritten auf dem Asphalt dringt lautes Lachen aus acht verschiedenen Clubs.

In der Komischen Nacht an diesem Donnerstagabend – dem 11.11. wohlgemerkt – durften die Oldenburger mal faul sein: Sie verweilten in ihrer Lieblingskneipe, bei gutem Essen und reichlich Getränken. Die acht Comedians waren es, die jedes Mal von Lokal zu Lokal zogen: Als Künstler musste man sein Brot ja schon immer schwer verdienen . . .

Für jeweils 25 Minuten gaben die Comedians in jedem Club ihr aktuelles Programm zum Besten. Dabei sind sie keine „Eintagsfliegen“, über die Künstler Christian Hirdes philosophierte, sondern schon bekannt – aus Fernsehauftritten bei Quatsch Comedy Club, Comedy Central oder Nightwash.

Den Namen der Kulturagentur, die den Abend präsentierte (Mitunskannmanreden), hatten alle im Blut: Das aktuelle Geschehen im Publikum wurde immer mit eingebunden, mal mehr, mal weniger zugunsten der Zuschauer. Wie bei Mirja Regensburg, wahrhaftig eine Improvisationskünstlerin, die spontan ein Lied über Jürgen und Elke aus der ersten Reihe sang. Tabledance, Nutte oder Musicalstar: diese Berufe standen bei ihr vor der Karriere zur Auswahl, bei Christian Hirdes entschied es sich zwischen Lehrer und Rockstar – da sind wir ja froh, dass sie jetzt auf den Oldenburger Bühnen stehen.

Komisch war es überall in der Stadt. Etwa mit Timo Wopp, einem gebürtigen Oldenburger, der zeigte, was man mit bloßem „Nachäffen“ oder einem angewiderten Blick alles erreichen kann. Oder mit Philip Simon, der vom IPod übers Dressurpferd bis zum Rasteder Weihnachtsmarkt alle Themen im Repertoire hat. Oder Serhat Dogan, der den Oldenburgern zeigte, wie man sich als Türke in einer Disko verhält.

An Humor hat es also nicht gefehlt. Vielleicht an Platz: Es war sehr voll. Aber an diesem Abend konnte nichts die gute Stimmung vermiesen. Das Lachen auch nicht. Ob in der Café & Bar Celona, dem Erdinger Keller, Headcrash, Cubes, Loft, Charlys Musikkneipe, Wallwirtschaft oder Caldero Kochbar, überall wurde viel gelacht – dicht an dicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.