Wardenburg Ganz oben auf dem Siegerpodest standen vier Talente vom Polizei SV bei den Jahrgangsmeisterschaften des Bezirksschwimmverbandes für die jüngste Altersklasse E. Bei den Titelkämpfen der Acht- und Neunjährigen, zu denen allerdings nur 109 Nachwuchskräfte aus 13 Vereinen ins Wardenburger Hallenbad gekommen waren, verbuchten Imke und Nantke Aden sowie Nikolai Antonov und Eduard Shinkarenko Titel im Jahrgang 2008.

Die Aden-Zwillinge waren mit jeweils vier Triumphen die erfolgreichsten PSV-Talente. Nantke war über 100 Meter Brust (1:49,53 Minuten), 200 Meter Rücken (3:36,07), 50 Meter Schmetterling (0:48,64) und 100 Meter Lagen (1:39,14) nicht zu schlagen. Dazu kamen zwei Vizetitel. Ihre Schwester Imke entschied die Freistilstrecken 50 (0:40,38), 100 (1:35,02) und 200 Meter (3:24,03) sowie die 100 Meter Rücken (1:46,99) für sich. Zudem erreichte sie jeweils einmal Silber und Bronze.

Nur eine Meisterschaft weniger verbuchte Eduard Shinkarenko. Er erkämpfte sich Siege über 100 Meter Brust (1:54,92), 200 Meter Rücken (3:33,95) und 100 Meter Lagen (1:44,69) sowie zweite Plätze über 100 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling und 200 Meter Freistil. Einen kompletten Medaillensatz holte Nikolai Antonov. Er gewann die 50 Meter Brust (0:56,46), holte über 100 Meter Brust Silber sowie Bronze über 100 Meter Freistil und 200 Meter Rücken.

Auch in den parallel ausgetragenen Mehrkampf-Titelduellen kam der PSV-Nachwuchs zu zahlreichen Medaillen. Im schwimmerischen Mehrkampf in der Rücken-Kombination des Jahrgangs 2004 wurde Jannis Bolles mit 1722 Punkten Zweiter. Ihm fehlten nach den fünf Disziplinen (50 Meter Rückenbeine, 100 und 200 Meter Rücken, 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil – die geschwommenen Zeiten wurden in Punkte umgerechnet) 75 Zähler zu Gold. Sein gleichaltriger Vereinskamerad Ben Weyen landete auf Rang vier, weil er sich eine unnötige Disqualifikation über 200 Meter Rücken einhandelte.

Ebenfalls Silber holte Erdi-Vahap Ilboga mit insgesamt 1334 Punkten im schwimmerischen Mehrkampf des Jahrgangs 2006. Nach sieben Disziplinen (100 Meter Schmetterling, 100 Meter Kraul, 7,5 Meter Gleittest, 15 Meter Delfinbeine, 50 Meter Kraulbeine, 200 Meter Lagen und 400 Meter Kraul) hatte er letztlich 365 Punkte Rückstand auf den überragenden Osnabrücker Henry Knäuper (1699). Mit vierten Plätzen überzeugten Rieke Aden (ebenfalls Jahrgang 2006) und der ein Jahr jüngere Diego Dekker. Auf Rang sechs kam Mijo Snitko im Jahrgang 2007.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.