OLDENBURG Das nennt man ein glückliches Händchen: Als Trainer Detlef Blancke Stürmer Kai Schröder beim Stand von 0:1 einwechselte (72.), belebte der das Angriffsspiel sofort. Zunächst nutzte er einen Abwehrfehler und traf dann zum 1:1 (76.), ehe er nur sieben Minuten später mit großem Einsatz die Entscheidung vorbereitete. Samir El-Faid, ebenfalls nach der Pause eingewechselt, behielt die Übersicht und hob den Ball über den Gäste-Torwart zum 2:1 (0:0)-Sieg des VfL Oldenburg gegen Aufsteiger BW Lohne.

Damit verhinderten die Gastgeber eine Woche nach dem 1:3 in Jeddeloh vor 225 Zuschauern einen Fehlstart in die Fußball-Landesliga. Die Erleichterung war groß, da es lange nicht nach drei Punkten für den VfL aussah. „Der Sieg ist ein wenig glücklich, aber aufgrund unserer Moral verdient“, sagte Blancke.

Spielerisch bleibt allerdings Luft nach oben, und auch die Tiefschlafphasen aus dem Jeddeloh-Spiel traten wieder auf. Zum ersten Mal nach zwölf Minuten, als sich die VfL-Abwehr mit einem langen Ball überspielen ließ. Torwart Lars Möhlenbrock kam zu spät und foulte seinen Gegenspieler im Strafraum. Schiedsrichter Mike Hartmann aus Osnabrück wertete die Aktion zu Möhlenbrocks Glück aber nicht als Notbremse und zeigte nur Gelb. Der Torwart blieb auf dem Platz, hielt den Strafstoß und damit das 0:0. Die Gastgeber entwickelten hingegen zu wenig Druck auf das Lohner Tor und kamen nur zu wenig Chancen.

Erst nach der Pause kam mehr Tempo ins Spiel, aber auch die Nachlässigkeiten häuften sich. Einige Male klärte Möhlenbrock, doch in der 65. Minute war der Torwart machtlos. Sergei Hofmann lief unbedrängt durch die komplette VfL-Hälfte und schob den Ball zum 0:1 ins Netz. Im ersten Heimspiel der Saison stemmten sich die Oldenburger jedoch gegen die Niederlage und machten spielerische Defizite durch Einsatz wett. „Jetzt gehen wir in zwei Wochen mit mehr Ruhe ins Derby gegen die U 23 des VfB“, war Trainer Blancke erleichtert und vergaß nicht, seinen beiden Jokern zu danken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.