Oldenburg /Hamburg Joe Zinnbauer kehrt womöglich in den Norden zurück. Laut Medienberichten ist der ehemalige Trainer des VfB Oldenburg als Nachfolger von Rodolfo Cardoso beim Fußball-Regionalligisten Hamburger SV II im Gespräch.

Wie mehrere Zeitungen übereinstimmend berichten, steht der Argentinier bei der U 23 des kriselnden Bundesligisten vor dem Aus. Demnach wollen die HSV-Verantwortlichen dem 45-jährigen Ex-Profi an diesem Freitag mitteilen, dass sein im Sommer auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Der Traditionsclub, bei dem der ehemalige argentinische Nationalspieler mit Unterbrechungen seit 1996 tätig ist, bestätigte das jedoch nicht. Cardoso betreute in den vergangenen Jahren nach diversen Trainerentlassungen als Interimscoach zweimal die HSV-Profis.

Sein möglicher Nachfolger Zinnbauer saß von 2005 bis 2010 beim VfB als Cheftrainer auf der Bank. Seit 2012 betreut der 43-Jährige die zweite Mannschaft des Zweitligisten Karlsruher SC. Beim KSC arbeitete er bis vergangenen Sommer mit Sportdirektor Oliver Kreuzer zusammen, ehe dieser in gleicher Funktion Richtung Hamburg wechselte. Der Kontakt riss aber offensichtlich nicht ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem VfB Oldenburg stieg Zinnbauer 2007 in die damalige Oberliga-Nord auf, verpasste dann aber am Saisonende den Aufstieg in die Regionalliga. Ein Jahr später scheiterte er nach Platz eins in der West-Staffel der Niedersachsenliga in der Relegation am Ost-Meister Goslarer SC.

Es folgte eine weitere Saison in Oldenburg, ehe sich der Club im Sommer 2010 von Zinnbauer trennte. Mit den Talenten des Karlsruher SC belegt der Coach momentan Platz fünf in der Oberliga Baden-Württemberg.

Pikanterweise drückt er derzeit mit Cardoso die Schulbank: In Köln machen beide ihren Fußballlehrer. Für eine Stellungnahme war Zinnbauer am Donnerstag nicht zu erreichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.