Mit der deutschen Basketball-Nationalmannschaft der Ü-50-Senioren ist der Oldenburger Klaus „Sammy“ Behrens derzeit – wie berichtet – bei den Weltmeisterschaften auf Puerto Rico aktiv. In der deutschen Ü-50-Auswahl steht neben dem Oldenburger Uwe Heger u.a. auch Otto Jagla aus Berlin. Behrens und Jagla verbindet die seltene Tatsache, dass sie aktuell die einzigen Väter in Deutschland sind, deren Söhne ebenfalls in einer Nationalauswahl spielen: Steffen Behrens vom Oldenburger TB (20 Jahre) steht im Kader der U 20, Jan Hendrik Jagla vom spanischen Erstligisten Joventud Badalona (26) in der deutschen A-Nationalmannschaft. Ebenfalls in San Juan sind zudem die OTBer Ralph Ogden,

Klaus Westerhoff und Wolfgang Helmich auf Körbejagd.

Daniel Greulich, Trainer der Regionalliga-Männer des Oldenburger Tennisvereins (OTeV), nahm auf Wangerooge an einer Informationsveranstaltung für Tennis-Trainer teil. Vorgestellt wurde von der Münchner Sport-Physiotherapeutin Barbara Klein ein neues „XCO-Tennis-Trainer-Set“. Es soll den Aktiven durch ein bisher unerreichtes Auftrainieren der Rotatorenmanschette einen verbesserten Aufschlag geben wie auch eine schlagkräftige und präzise Vor- und Rückhand durch gezieltes Schnellkrafttraining. Da Greulich sehr großes Interesse zeigte,

bekam er ein Set, zu dem auch Trainings-DVD mit dem deutschen Tennis-Profi Rainer Schüttler gehört, geschenkt.

Einen starken Eindruck hinterließ im Spiel gegen Sportfreunde Siegen beim Regionalligisten FSV Frankfurt der 30-jährige, ehemalige VfBer Markus Gaubatz. Nachdem er die Flanke zum Ausgleich durch Höfler gegeben hatte, vergab er jedoch die Chance zum Siegtreffer.

Viel auf Tour ist derzeit der ehemalige Manager von Schalke 04 und des VfB Oldenburg, Rudi Assauer. So weilte er am vergangenen Dienstag in Bad Zwischenahn im „Seehotel Fährhaus“ und traf sich dort – wie berichtet – mit den Verantwortlichen der neuen Stadionbau-Initiative „GO-OL“ sowie mit seinen früheren Weggefährten beim VfB Oldenburg, Ehrenpräsident Klaus Berster und Ex-Vize-Präsident Klaus Baumgart. Am Sonntag war Assauer nun im DSF in der „Doppelpass“-Sendung zu Gast. Im Gespräch mit Moderator Jörg Wontorra verriet er, dass er demnächst eventuell wieder eine Aufgabe im Fußball übernehmen möchte. Mag sein, dass er damit auf die Oldenburger Stadionplanungen anspielte. Sicher ist indes, das Assauer am Donnerstag in diesem Zusammenhang wieder in Oldenburg zu Gast sein

wird, um u.a. an einer Gesprächsrunde im Rathaus teilzunehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.