OLDENBURG Mit einem prominenten Starter wartet an diesem Sonnabend ein Vorkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Schwimmen (DMS) im Olantis-Huntebad auf. Denn wenn der Polizei SV Oldenburg die Veranstaltung der Zweiten Bundesliga Nord mit zwei Abschnitten (12 bis 14 Uhr und 16 bis 18 Uhr) ausrichtet, dann wird auch Schwimmstar Paul Biedermann dabei sein.

Zwei frische Weltrekorde

Der zweimalige deutsche Weltmeister von Rom und Weltrekordler hat erst am vergangenen Wochenende beim Weltcup in Berlin mit zwei Weltrekorden auf der Kurzbahn seine ausgezeichnete Form bewiesen. Der 23-jährige Ausnahmeathlet ist für die Mannschaft des SV Halle gemeldet. Das Team von Trainer Frank Embacher gilt als der große Favorit für den Aufstieg in die Erste Bundesliga.

Auch Lokalmatadoren sind am Start. Während das Frauenteam der SG Weser-Ems/Oldenburg gegen die SSG Bremer/Bremerhaven, Wasserfreunde 98 Hannover, SGS Hannover, SG Lübeck und die SG Osnabrück um Punkte kämpft, muss sich das Männerteam mit dem BSV Friesen Berlin, der SSG Bremen/Bremerhaven, dem SV Halle, der SG Lübeck und dem SC Magdeburg auseinander setzen.

Bei den Frauen kann Trainerin Beate Schroeder auf die erfahrenen DMS-Schwimmerinnen Nicole Hiermayr, Dorothee Klumpe und Svea Schroeder zurückgreifen – wobei Letztere aus beruflichen Gründen nur drei von fünf möglichen Starts bestreiten kann. Die erfolgreichen Nachwuchsathleten Kathrin Prigge und Julia Zeuschner vervollständigen zusammen mit Lena Kankel, Janin Kaper, Tina Osterkamp und Carina Schlömer das neunköpfige Team.

Erstmals ohne Schepers

Erstmals nach langen Jahren muss das Oldenburger Männerteam auf seinen bislang besten Punktesammler Jan David Schepers verzichten, der nach dem Abitur nunmehr die SG Essen unterstützt. Stephan Maleszka und Tammo Schroeder gehören mit 27 bzw. 25 Jahren zu den ältesten Mannschaftsmitgliedern, dürften jedoch auch die meisten Punkte für das Team erkämpfen. Altersmäßig getoppt werden beide nur noch vom 42-jährigen Frank Pater, der für die PSVer über 400 und 1500 m Freistil antreten wird. Ole Harms und Eike Meints, die zwischenzeitlich ihre schwimmsportliche Karriere beendet haben, unterstützen weiterhin die Mannschaft. In Mark Osterkamp, Torger Mörking und Piet Schlörmann hat Mannschaftsführer Tammo Schroeder zudem drei hoffnungsvolle Nachwuchsathleten in das Team eingebaut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.