Wechloy Oldenburgs Läuferfamilie bittet zum nächsten Themenlauf – zum zweiten in dieser Saison. Am Sonntag, 10. Dezember, ist es wieder soweit. Gastgeber ist diesmal Oldenburgs jüngster und gleichzeitig auch kleinster Laufverein: der LC Wechloy. Los geht es um 10 Uhr am Uni-Sportplatz in Wechloy. Obwohl der Verein aktuell nur elf Mitglieder hat, bietet er am Sonntag gleich drei Streckenlängen (fünf Kilometer in 6:30 Minuten pro Kilometer, elf Kilometer in 6:00 sowie 6:30 Min/km und 15 Kilometer km in 5:30 bzw. 6:00 Min/km).

Drei Jahre ist es her, dass Georg Diettrich (47) nach vielen erfolgreichen Jahren bei der LG Braunschweig sich in Oldenburg auf die Suche nach einem neuen Verein machte. Da er schon seit längerem regelmäßig mit Sascha von Engelmann und Lars Bathke-Lührs trainierte kam die Idee auf, auch einmal als Mannschaft gemeinsam bei einer Meisterschaft an den Start zu gehen. Dafür brauchte man einen gemeinsamen Verein. Warum also nicht einen eigenen Verein gründen?

Schnell waren einige laufbegeisterte Nachbarn und Freunde gefunden und so entstand mit zunächst neun Mitgliedern der LC Wechloy. Mittlerweile sind zwei weitere Mitglieder hinzugekommen und auch die Kinder der Vereinsgründer starten gelegentlich unter dem Vereinsnamen. Dadurch gelang dem jungen Verein beim Oldenburg Marathon 2016 das Kunststück, mehr „Finisher“ (Teilnehmer, die die vorgeschriebene Strecke innerhalb eines gesetzten Zeitlimits absolvieren) – nämlich 14 – auf den verschiedenen Strecken zu haben, als er offiziell Mitglieder hat.

Länger als die Entscheidung zu treffen einen eigenen Verein zu gründen dauerte da schon die Namensfindung. Erst nach einer längeren Diskussion setzte sich der Name Laufclub Wechloy durch. „Erster Favorit war ,0815-Läufer’, da wir uns des Öfteren sonntags um 8.15 Uhr am Drögen-Hasen-Weg zum Sonntagslauf trafen“, erzählt Stephan Günther. „0815“ erschien den Sportlern dann aber zu unseriös. Der Vorschlag, „Laufclub Wechloy“, setzte sich schließlich durch. „Der Hase ist dann auch in unserem Logo aufgenommen worden und bildet auch das Motto des Themenlaufs am Sonntag: Dem Hasen nach durch Wechloy“, berichtet Stephan Günther.

Der Sonntagslauf ist übrigens bis heute fester Bestandteil des Vereinslebens. Spezielle Tempotrainings und andere Einheiten werden nach Absprache unter den Vereinsmitgliedern ausgemacht. In diesem Jahr gab es dann zum ersten Mal auch eine Vereinsfahrt, an der sieben Mitglieder teilnahmen: Für ein Wochenende ging’s nach Wangerooge, wo sie am Westturmlauf teilnahmen. Sowohl Sascha von Engelmann als auch die Mannschaft gewannen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.