Südmoslesfehn Mit einer erfreulichen Zahl konnte der erste Vorsitzende des SV Moslesfehn, Engelbert von der Pütten, zu Beginn der Jahreshauptversammlung aufwarten. Der Mitgliederstand ist im letzten Jahr von 303 auf 369 angewachsen. Der Zuwachs ergibt sich in der Hauptsache in den Bereichen Judo, Frauengymnastik und Step-Aerobic.

„Wir sind ein kleiner Dorfverein, und werden es auch bleiben“, resümierte der Vorsitzende. Die Mitgliederzahlen sollten sich in diesen Bereichen halten. Sportlich sieht es noch besser aus: Der Vereinsvorsitzende konnte über sehr gute Ergebnisse in den Bereichen der Faustball-Mannschaften und der neuen Judo-Abteilung berichten. So siegten die Judoka (Altersgruppe Achtjährige) beim „Crocodiles-Cup“ in Osnabrück.

Die Faustballer des SV Moslesfehn erzielten in den verschiedenen Gruppen in jüngerer Vergangenheit 84 Landesmeistertitel und wurden 26 Mal Norddeutscher Meister. Bei deutschen Meisterschaften holten sie 14 Mal Gold, 27-mal Silber und 18-mal Bronze.

Dennoch gibt es hier Sorgen: Es fehlen Trainer im Faustballbereich. Engelbert von der Pütten fordert, dass sich mehr erfolgreiche und erfahrene Spieler als Trainer für die Jugend zur Verfügung stellen und ihre Erfahrung und Begeisterung für den Faustballsport weitergeben. „Unsere größte Abteilung ist die Faustballabteilung, hier ist es vor allem unsere Jugendarbeit, die uns auf Meisterschaften die großen Erfolge bringt. Dieser Bereich darf uns nicht wegbrechen“, motiviert der Vorsitzende.

Nach den Wahlen steht fest: Erster Vorsitzender bleibt Engelbert von der Pütten, Ralf Pfleger wird weiterhin die Kasse führen. Sven Würdemann ist neuer Kassenprüfer. Viel Arbeit hat sich der Vorstand mit der neuen Satzung gemacht, die die bisherige – und immerhin 30 Jahre alte – Satzung ablösen soll. Die gute Vorarbeit führte bei der Vorstellung der Satzung durch die zweite Vorsitzende Cornelia Schnieder dazu, dass die Mitglieder die Satzung mit kleinen redaktionellen Änderungen nun einstimmig verabschiedeten.

Auch der Haushaltsplan 2013, vorgestellt von Ralf Pfleger, erhielt die volle Zustimmung der Mitglieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.