Oldenburg Es wird ernst für die A-Jugend-Handballerinnen des VfL: An diesem Sonnabend startet für die Oldenburgerinnen ab 15 Uhr mit der Heimpartie gegen die HSG Badenstedt in der Sporthalle Wechloy der Kampf um das Ticket für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Am Sonntag tritt der VfL dann zum zweiten Spiel in der ersten Runde der Gruppenphase gegen den TV Hüttenberg (16.30 Uhr) an.

„Wir haben uns lange und hart vorbereitet“, sagt Trainerin Barbara Hetmanek, die die Mannschaft zusammen mit Kollegin Silke Prante seit dem Saisonende am 10. März intensiv auf die DM eingestellt hat. „Die Mädels sind fokussiert, und wir kennen die Gegner – unser Ziel sind die vier Punkte“, gibt Hetmanek die klare Marschroute für die beiden Heimspiele vor.

Badenstedt ist der über die gesamte Spielzeit verlustpunktfreie Meister der Oberliga Niedersachsen. Hetmanek hält die Spielerinnen der HSG für „individuell sehr gut ausgebildet“. Der Kader der Gäste besteht fast ausschließlich aus Auswahlspielerinnen und stellt das junge VfL-Team vor eine große Herausforderung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Hüttenberg wird den VfLerinnen vieles abfordern. Der Sieger der hessischen Oberliga setzte sich am Saisonende aber nur knapp als Meister durch und wird den Oldenburgerinnen wohl auf ausgeglichenem Niveau gegenübertreten.

Hetmanek und Prante können für die beiden Spiele auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. „Erfreulicherweise haben sich alle Spielerinnen zum Highlight der Saison zurückgemeldet“, verkündet Hetmanek und ergänzt: „Wir wollen alle zusammen ein unvergessliches Wochenende erleben.“

Im weiteren Verlauf bestreiten Badenstedt am 11./12. Mai und Hüttenberg am 25./26. Mai ihre Heimspiele in der Gruppe B. Die Sieger der vier Qualifikationsgruppen erreichen die Endrunde am 8./9. Juni. Der Frankfurter HC hat derweil seine Teilnahme in Gruppe A wegen Terminüberschneidungen zurückgezogen – somit fällt ein Konkurrent im Kampf um den DM-Titel weg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.