Oldenburg Nur ein mageres Remis erreichten die Landesliga-Fußballer des VfL am Mittwoch gegen Leer, das an diesem Freitag die VfB-Reserve empfängt. Damit kann der Spitzenreiter aus Oldenburg (nun 30 Spiele, 69 Punkte) am Sonnabend bei RW Damme nur dann schon vorzeitig Meister werden, wenn Rivale BW Hollage (30, 60) tags zuvor beim SC Melle nicht gewinnt.

VfL Oldenburg - Germania Leer 1:1. „Das war schon ein bisschen dünn“, fand VfL-Coach Ulf Kliche, dessen Elf im ersten Spielabschnitt klar überlegen war, aber keine ihrer Tormöglichkeiten verwertete. „Wir hätten drei Tore machen müssen“, war der Trainer mit der Chancenverwertung unzufrieden.

Die Oldenburger mussten bis zur 69. Minute auf das 1:0 warten. Nach einem Foul an Kapitän Nils Frenzel im Strafraum verwandelte Samir El-Faid den Elfmeter zum verdienten 1:0. Wenig später hatte Maik Spohler das 2:0 auf dem Fuß, setzte den Ball aber knapp am Gehäuse vorbei. Zehn Minuten vor Schluss gab es die kalte Dusche: Bei einem Freistoß für Leer stimmte in der VfL-Abwehr die Zuordnung nicht, und der kurz zuvor für Waldemar Kowalczyk eingewechselte Andreas Bitter erzielte das 1:1. Danach erkannte Schiedsrichter Christian Meermann (Vechta) einen Kopfballtreffer von Sebastian Schlumberger wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht an (85.). „Mir wären drei Punkte lieber gewesen, dann hätte ich ganz entspannt auf das Ergebnis von Hollage warten können“, äußert Kliche zur Spannung im Titelrennen.

Germania Leer - VfB Oldenburg II (Freitag, 20 Uhr). Natürlich hat sich auch Jürgen Hahn, Trainer der U 23 des VfB, das Spiel des Aufsteigers beim Tabellenführer nicht entgehen lassen. „Leer ist ein sehr zweikampfstarker Gegner, der jetzt auch gut in Form ist. Die kämpfen mit Macht gegen den Abstieg“, war er von dem Auftritt im Stadion an der Alexanderstraße beeindruckt. „Außerdem hat Leer mit Kowalczyk, Bitter und Robert Plichta gute Einzelspieler“, so Hahn weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.