Oldenburg Nichts zu holen gab es am Wochenende für die Handballerinnen aus Oldenburg in der Weser-Ems-Liga. Während der OTB bei der HSG Varel eine 27:29-Pleite einstecken musste, unterlag der VfL IV der SG Friedrichsfehn/Petersfehn II mit 18:23.

Im Stadt-Landkreis-Derby agierte das Schlusslicht gegen den nun auf Rang acht gekletterten Gegner lange Zeit auf Augenhöhe und lag sogar in Front. Der VfL IV musste aber „wieder einmal feststellen, dass Handballspiele im Seniorenbereich noch nicht nach 50 Minuten abgepfiffen werden“, meinte Trainer Wolfgang Schwobe, dessen Team nach einer 17:16-Führung noch klar verlor.

Für den OTB, der zuvor drei Siege in Folge gefeiert hatte, war das 27:29 in Friesland die zweite Saisonniederlage. Die Oldenburgerinnen fielen auf Rang vier zurück, doch der Rückstand auf die Spitze beträgt weiterhin nur zwei Punkte, weil Ligaprimus Hude Falkenburg II ebenfalls verlor.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.