OLDENBURG Die Oberliga-Fußballer des VfL Oldenburg haben am Mittwochabend ihr Heimspiel gegen den BSV Rehden mit 2:3 (1:1) verloren. Vor 190 Zuschauern im Stadion an der Alexanderstraße stand der Tabellenletzte gegen den Favoriten vor einer faustdicken Überraschung.

Die Gäste-Führung durch Mehmet Koc (2. Minute) glich Rene Weber wenig später aus (8.). Nach dem Seitenwechsel brachte Daniel Kulbatzki die Oldenburger gar in Führung (68.).

Nach dem Ausgleich durch Christian Schiffbänker (74.) wurde es aber hektisch. Per Foulelfmeter schoss Alexander Burgardt den letztendlich glücklichen Sieg heraus.

Für sein Foul sah VfL-Spieler Aho Alex Hanno die Rote Karte (82.).

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag in Ihrer NWZ

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.