OLDENBURG Nachdem sich beim Oberligisten VfL Oldenburg dem Vernehmen nach in den vergangenen beiden Wochen die Wogen im finanziellen Bereich der Fußballabteilung wieder geglättet haben, wollen die Spieler an diesem Sonntag (14 Uhr, Stadion Alexanderstraße) auch sportlich wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Die Mannschaft von Trainer Frank Claaßen erwartet dazu im letzten Heimspiel des Jahres die akut abstiegsgefährdete Regionalliga-Reserve des SV Wilhelmshaven.

„Es ist immer besser wenn man mit einem Erfolgserlebnis in die hoffentlich ruhiger verlaufende Winterpause gehen kann“, nimmt Claaßen seine Akteure noch einmal in die Verantwortung. „Es ist die letzte Partie des Jahres, wir spielen zu Hause und stehen nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Leer jetzt in der Pflicht“, zählt der Trainer gleich mehrere gute Gründe für den sechsten Heimerfolg des amtierenden Niedersachsenliga-Meisters der laufenden Saison auf. „Auf heimischem Kunstrasen müssen wir einen solchen Gegner wie den SV Wilhelmshaven II einfach schlagen.“

Zumal aus dem Hinspiel noch eine kleine Rechnung zu begleichen ist. Schließlich hatten die Oldenburger im August dieses Jahres ausgerechnet beim SVW II mit 1:3 verloren – damals hatten die Grün-Weißen ihre Abwehrprobleme am Saisonstart noch nicht in den Griff bekommen, auch weil Innenverteidiger Stephen Attoh erst mit deutlicher Verspätung wieder zur Mannschaft gestoßen war.

Bis auf Torjäger Cüneyt Özkan, der ein letztes Mal seine Rotsperre absitzen muss, und den Langzeitverletzten Sebastian Wojcik (Bandscheiben-Operation) stehen Claaßen beim „Unternehmen Wiedergutmachung“ dabei alle Spieler zur Verfügung. Zwar plagt sich Tim Steidten weiterhin mit einer Bänderdehnung herum, was den defensiven Mittelfeldspieler aber erneut nicht von einem Einsatz abhalten dürfte. Und der wiedergenesene Stefan Noack bewies bereits beim Auswärtsspiel in Leer, dass mit ihm eine wichtige Konstante ins VfL-Spiel zurückgekehrt ist.

Claaßen: „Obwohl wir gegen das Schlusslicht und den Vorletzten Heesseler SV sechs Punkte liegen gelassen haben, wären wir mit einem Heimsieg und 30 Punkten für dieses Jahr voll im Soll.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.