Oldenburg Die TSG Burg Gretesch stellt für A-Juniorinnen-Trainer Andreas Lampe eine Wundertüte dar. Den Oldenburger Jugend-Handballerinnen des VfL stehen keine Informationen über den Kontrahenten zur Verfügung, bei dem sie an diesem Sonnabend (15.15 Uhr) in der Oberliga-Vorrunde gastieren. „Wir sind aber Favorit“, meint Lampe: „Und diese Rolle nehmen wir auch an – wir wollen wie im ersten Spiel weitermachen und ihm unseren Stempel aufdrücken.“

Nach dem 28:23-Auftakterfolg gegen Dinklage rangiert der VfL vorerst auf Platz zwei. Burg Gretesch bezwang Habenhausen 25:24. Zwar haben die Oldenburgerinnen zwei Ausfälle zu beklagen, dennoch ist Lampe zuversichtlich, dass sein Team auch jetzt doppelt punktet.

Auch die B-Juniorinnen des VfL gegen in ihrer Oberliga-Vorrunde ihre erste Auswärtspartie an. Nach dem 26:17 gegen Stade soll nun an diesem Sonntag (Beginn um 13.15 Uhr) bei Spitzenreiter Oyten möglichst der zweite Sieg eingefahren werden. Die Gastgeberinnen haben bereits zwei Erfolge auf dem Konto.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.