LüNEBURG Sehr zufrieden war das neue Trainergespann Sebastian Schütte, Holger Schrottke und Niklas Kühne mit der Leistung der VfL-B-Jugend im Spiel der Fußball-Niedersachsenliga beim Lüneburger SK. „Auch der Tabellenvorletzte, der noch auf den Klassenerhalt hofft, hat uns beim 2:1-Sieg nichts geschenkt“, so Trainer Schütte. Aber der VfL zeigte schon vor dem Wechsel eine starke Leistung, dominierte besonders im Mittelfeld und hatte dort in Müller-Nielsen, Denker und El Faid eine starke Achse. Die 1:0-Führung durch Heinemann, nach Vorarbeit von Kasper, war der Lohn zur Pause. Als nach dem Wechsel der Vorsprung auf 2:0 durch Prießner – kurz vorher eingewechselt –, ausgebaut worden war, wurde die Abwehr verstärkt und der Vorsprung hielt. Tore: 0:1 Heinemann (39.), 0:2 Prießner (54.), 1:2 (70.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.