OLDENBURG Nach Sieg und Remis will der VfL Oldenburg II seine Serie fortsetzen. Ziel ist das Mittelfeld.

Von Jan-Peter Plate OLDENBURG - Mit etwas Verspätung startete der Zug, doch auf einer langen Fahrt lässt sich die verlorene Zeit aufholen. Ein Bild, das zurzeit auf die Zweitligahandballerinnen vom VfL Oldenburg II passt. Denn nach anfangs drei Niederlagen gab es zuletzt Sieg und Unentschieden.

Der Weg ins Mittelfeld der Tabelle führt am Sonntag um 16.30 Uhr in der Robert-Schumann-Halle über den Tabellenachten TSV Travemünde. Der VfL ist Zehnter der 14er-Liga, also genau auf der Weiche zwischen Abstiegszone und gesichertem Mittelfeld. „Ein unberechenbarer Gegner, erfahren und normalerweise stark. Aber zu Hause wollen wir punkten“, kündigt Trainer Markus Stapenhorst an. Seine Mannschaftsführerin Vivien Eickhoff ergänzt: „Wenn wir weiter geschlossen auftreten, rollen wir das Feld von hinten auf.“ Stapenhorst sieht den VfL auf einem guten Weg: „In der Abwehr müssen wir uns verbessern, ansonsten läuft es. Unsere Stärken, Gegenstöße und Kreativität, sind wieder da.“

Personell steht am Sonntag ein Fragezeichen hinter Irena Nürnberg, die mit Rückenproblemen kämpft. Dafür ist Deike Heeren von ihrer Kursfahrt zurückgekommen. Nicht sicher ist der Einsatz des Feld-Quartetts mit Doppelspielberechtigung. Wiebke Kethorn, Alena Vojtiskova, Sarah Everding und Nina Hess waren nicht nur gestern gegen Bayer Leverkusen im Kader, sondern spielen vermutlich auch morgen in Leipzig.

Die Frage, ob den U 23- Spielerinnen angesichts dieser Belastung bald der Sprit ausgeht, liegt nahe. Stapenhorst: „Wir beobachten das genau. Sind sie fit, spielen sie. Wenn wir sehen, jemand ist platt, nehmen wir sie raus. So viel Fingerspitzengefühl haben wir. Wir verheizen niemanden.“ Jeder Einsatz werde mit den Verantwortlichen der Erstligamannschaft genau abgesprochen. Auch im Training werde auf das Programm reagiert und die Belastung zurückgefahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.