OLDENBURG Die Saison beginnt für den VfL II mit einem Heimspiel. Die HSG Magdeburg reist an.

Von Jan-Peter Plate OLDENBURG - Wenn die Bundesliga-Reserve des VfL Oldenburg am Sonntag (16.30 Uhr, Rebenstraße) in der 2. Handball-Bundesliga gegen die HSG Magdeburg 2000 in die Saison startet, werden sich Spielerinnen, Trainer und Fans umstellen müssen. Denn einen Durchmarsch wie in der vergangenen Regionalliga-Saison wird die Mannschaft von Trainer Markus Stapenhorst wohl kaum mehr schaffen.

Nur mit einer Punktspielniederlage hat Stapenhorsts Team bisher das Jahr 2005 gestaltet. Möglichst soll diese Serie auch nach dem Magdeburg-Spiel noch bestehen, doch der 38-Jährige sieht den VfL II eher in der Außenseiterrolle. „Magdeburg hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Liga etabliert“, weiß Stapenhorst, der bis auf die zwei Langzeitausfälle Jana Looschen und Ariane Monhaupt alle an Bord hat.

Auch Magdeburg setzt mehrheitlich auf junge Spielerinnen. „Für uns ist das gleich zu Beginn ein Spitzenspiel, so etwas wie eine kleine norddeutsche Meisterschaft in der 2. Liga“, sagt der Trainer und sieht sein Team „auf einem guten Weg“.

Allerdings gibt es bei der Zweiten (Durchschnittsalter von knapp 22 Jahren) einige unbekannte Größen. Denn in Nina Hess, Alena Vojtiskova, Sarah Everding, Wiebke Kethorn und der verletzten Kim Birke stehen gleich fünf Spielerinnen sowohl im Kader der Bundesligamannschaft, als auch in der Reserve. Alle sind unter 23 Jahren und besitzen eine Doppelspielberechtigung. „Priorität hat die Erste“, sagt Stapenhorst: „Aber wir wissen, dass wir es auch alleine schaffen können.“ Zudem verstärken in Thalke Bitter und Deike Heeren zwei 18-Jährige aus der eigenen A-Jugend den Kader.

So formuliert Stapenhorst dann auch zwei Ziele für die Saison: Mit dem Abstieg nichts zu tun haben und einen engagierten und attraktiven Handball spielen. „Die 2. Liga ist eine Lernphase für unsere junge Mannschaft. Wir werden auch mit Niederlagen umgehen müssen, aber auch dann wollen wir das Publikum begeistern.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.