OLDENBURG OLDENBURG - Regelrecht überrannt wurden die Zweitliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg II am Sonnabend vom TSV Travemünde. Die normalerweise leistungsstarke Mannschaft verlor nach einer schwachen Leistung mit 22:28 (10:17).

Von Beginn an kamen die Oldenburgerinnen mit der offensiven und höchst aggressiven Deckung der Gastgeberinnen kaum zurecht. Schon nach fünf Minuten beim Stand von 0:4 musste VfL II-Trainer Markus Stapenhorst erstmals umstellen.

Es sollte dennoch schwierig bleiben. Deike Heeren und später Sarah Everding versuchten als Vorgezogene Travemündes beste Torschützin Dana Brügmann (elf Tore) auszuschalten – ohne Erfolg. Auch mit der defensiveren 6-0-Variante behielten die Gastgeberinnen im Angriff die Oberhand – bald lag der VfL II 1:8 (10.) zurück.

Kaum besser lief es für die Zweite bei Ballbesitz. Viermal scheiterte die Mannschaft freistehend, ebenso viele Siebenmeter fanden nicht den Weg ins Tor. „Es gibt Tage, da läuft alles gegen dich“, sagte Stapenhorst. Zwischenzeitlich traf sein Team Pfosten oder Latte öfter als das Innere des Gehäuses.

Im zweiten Durchgang betrieb der VfL II immerhin Schadensbegrenzung. Die „Raubmöwen“ hatten es aber auch nicht mehr eilig und spielten ihre eigenen Angriffe lange aus. Oldenburg kam nicht näher als bis auf fünf Tore an den TSV heran, ließ den Gegner aber immerhin auch nicht wegziehen.

„Wir waren einfach schlecht. Eigentlich hat niemand wirklich überzeugt“, sagte Stapenhorst und gab sich als fairer Verlierer: „Die offensive Deckung und die Aggressivität haben uns den Zahn gezogen“, analysierte er. „So viel Einsatzbereitschaft habe ich noch bei keinem Gegner erlebt. Das war meisterhaft“, lobte Stapenhorst den Gegner.

VfL II: Eckert, Renner – Everding (10/1), Hess (4/1), Kethorn (2), Bitter (2), Vojtiskova (2/1), Barger (1), Heeren (1), Langkabel, Nürnberg, Janßen, Eikhoff, Hilgenberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.