OLDENBURG Das Ziel für die Fußball-Landesligisten des VfL Oldenburg in der kommenden Saison ist für Vorstands-Mitglied Rainer Bartels klar: Der Aufstieg in die Oberliga.

Etwas bescheidener äußert sich da noch Trainer Ulf Kliche, der nach dem dritten Platz in der vergangenen Saison für die neue Spielzeit das „Erreichen einer besseren Platzierung“ anpeilt. Somit wird der Kader momentan dieser Zielsetzung entsprechend formiert.

Müller zu Jeddeloh

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei bleibt es weitgehend beim bisherigen Kader, drei Spieler verlassen das Team, fünf Neuverpflichtungen sind sicher. Die VfL-Akteure Malte Müller und Kay Riebau wechseln zum Oberliga-Aufsteiger SSV Jeddeloh und Daniel Kulbatzki geht für sechs Monate für einen Studienaufenthalt nach Amerika. Leicht zu ersetzen werden die erfahrenen Spieler Müller und Kulbatzki allerdings nicht sein.

Vom Stadtrivalen und Regionalliga-Aufsteiger VfB wechselt Alexander Tschalumjan an die Alexanderstraße und ist somit der fünfte Neuzugang. „Alex ist eine adäquate Lösung für Daniel Kulbatzki“, sagte VfL-Trainer Kliche: „Er ist universell einsetzbar, wird bei uns aber den offensiven Part einnehmen.“

Zuvor hatte der VfL schon vier weitere Verträge unter Dach und Fach gebracht: So wechselt ein zweiter VfB-Spieler, Torhüter Nils Reinke, zum VfL. Reinke war zuvor bis 2009 die Nummer eins im VfL-Tor gewesen und konkurriert ab sofort mit dem derzeitigen VfL-Torwart Lars Möhlenbrock.

Zwei U-19-Spieler

Außerdem kehrt Defensivspieler Stephan Noack vom SSV Jeddeloh zurück zum VfL.

Das Team bei der „Mission Oberliga“ unterstützen, werden zusätzlich die in der Bundesliga spielenden U-19-Kicker Oliver Rauh und Ivan Kajic, die nun in die Landesliga aufrücken. Mit Blick auf die Neuverpflichtungen sagt Trainer Kliche: „Die Neuverpflichtungen sind richtige Verstärkungen und werden die Qualität der Mannschaft weiter steigern.“ Das solle sich dann auch in der Tabelle widerspiegeln, betonte der VfL-Trainer.

Dabei haben Kliche und der Vereinsvorstand auch den eigenen Fußball-Nachwuchs immer genau im Blick: „Wir arbeiten ganz eng mit der zweiten Mannschaft und der A-Jugend zusammen und werden in der Saison sicherlich den einen oder anderen Spieler an den Herrenbereich heranführen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.