OLDENBURG OLDENBURG - Auf eine Fortsetzung der Serie von zuletzt vier Spielen ohne Niederlage unter Coach Frank Claaßen hoffen die Fußballer des Niedersachsenligisten VfL Oldenburg bereits am heutigen Sonnabend in der Nähe von Hildesheim beim SV Bockenem. Der Anpfiff beim Aufsteiger aus der Landesliga Hannover erfolgt um 16.30 Uhr.

Ausgerechnet bei den vor allem vor heimischer Kulisse torhungrigen Gastgebern – zuletzt wurde der FC Schüttorf mit 6:2 Toren abgefertigt – muss Claaßen notgedrungen auf der zentralen Position in der Abwehr umbauen. Der etatmäßige Libero Ulf Kliche fällt – wie berichtet – wegen eines Kreuzbandrisses vermutlich vorerst bis zum Saisonende aus. Allerdings war Marc Bury nach dem Ausfall Kliches im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger aus Havelse (0:0) bereits nach zehn Minuten erfolgreich in die Bresche gesprungen. „Aber auch Ansgar Schnabel ist für mich eine Option für die Zukunft“, überlegt Claaßen: „Vielleicht werfe ich ihn schon gegen Bockenem ins kalte Wasser.“

Zudem wird der VfL-Coach mit seinen Mannen auch in Bockenem wieder das Heil in der Offensive suchen – schließlich agierte die Abwehr des Aufsteigers bei 14 Gegentreffern bisher alles andere als sattelfest. Claaßen: „Bei Bockenem sind in der Tat viele ehemalige Arminia-Spieler aktiv, die vor allem in der Vorwärtsbewegung sehr stark sind. Meine Devise lautet: Gegen eine offensiv starke Mannschaft spielt man am besten offensiv, und daher werden wir in jedem Fall wieder mit drei Spitzen agieren.“ Allerdings sinniert der VfL-Coach nach dem torlosen Remis vom Vorsonntag darüber, ob er das Trio Vögel/Ferrulli/Schröer erstmals auf einer Position verändert.

Während Lutz Schwarzkopf abermals als vorübergehende Nummer eins zwischen den Pfosten stehen wird, nimmt Stefan Hilgenberg nach seinem überstandenen Fingerbruch erstmals wieder auf der Ersatzbank Platz. Auch der wiedergenesene Michael Grond steht erstmals wieder im Kader.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.