KLEIN SCHARREL Knapp am Sieg vorbeigeschrammt sind die Oberliga-Fußballer des VfB Oldenburg beim Blitzturnier in Klein Scharrel. Die Mannschaft von Trainer Timo Ehle verlor am Sonntag im Finale das Prestigeduell gegen Regionalligist SV Wilhelmshaven im Elfmeterschießen mit 1:3. Das Spiel um den dritten Platz gewann Landesligist SSV Jeddeloh mit 5:1 gegen den VfL Bückeburg (Oberliga).

„Natürlich hätten wir das Turnier gerne gewonnen. Wir haben uns aus dem Spiel heraus gute Chancen erarbeitet, der SVW war nur durch Standardsituationen gefährlich“, analysierte Ehle. Beide Teams nutzten ihre Möglichkeiten jedoch nicht aus, so dass am Ende das Elfmeterschießen entscheiden musste. Hier traf nur Mehmet Arie für den VfB, Alexander Tschalumjan, Nick Köster und Mehmet-Ali Fidan vergaben.

„Insgesamt war es eine gute Leistung nach den harten Einheiten der vergangenen Tage“, sagte Ehle, dessen Mannschaft sich zuvor durch Tore von Tschalumjan, Arie und Fidan mit 3:0 gegen Jeddeloh durchgesetzt hatte. Der SV Wilhelmshaven hatte Bückeburg 2:1 geschlagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es war ein tolles Turnier, top organisiert von Eckhard Kreuz und seinem Team“, meinte Ehle, der in Klein Scharrel auch Neuzugang Mustafa Azadzoy testete. Der 18-Jährige spielte zuletzt für die U-19-Junioren von Stadtrivale VfL Oldenburg und hatte in der vergangenen Saison als Spielmacher maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Bundesliga.

„Wir freuen uns, dass ,Musti’ zu uns kommt. Er hatte verschiedene Angebote, unter anderem aus Wilhelmshaven, wurde von Werders U 21 beobachtet, wollte aber nur zum VfB“, sagte Sportleiter Michael Richter, der wie Ehle überzeugt ist, dass Azadzoy zeitnah den Sprung in den Oberligakader schaffen kann.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.