Oldenburg Die Fußballer des VfB II sind nach dem 3:1 gegen den bisherigen Tabellenführer Heidmühler FC neuer Spitzenreiter der Bezirksliga. Für den VfL II gab es die ersten Punkte. Aufsteiger BW Bümmerstede musste mit dem 0:3 bei SV Wilhelmshaven die erste Niederlage hinnehmen. GVO gewann bei FC Rastede souverän 3:0.

VfB II - Heidmühler FC 3:1. Schon in der 3. Minute erzielte Frederik Voltmann das 1:0 für den VfB II. Jannik Maas erhöhte auf 2:0 (21.). Danach vergab der Gastgeber zahlreiche gute Möglichkeiten und kassierte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer. Christian Thölking leitete dann das 3:1 mit einem Schuss aus 16 Metern ein, den der Torwart nur abklatschen konnte. Rodrigue Traore war zur Stelle und staubte ab. „Wir hatten das Spiel immer unter Kontrolle, hätten aber einige Tore mehr machen müssen“, meinte VfB-II-Coach Helge Hanschke.

BV Bockhorn - VfL II 1:2. „Wir wollen nach dem Spiel mehr Punkte haben als Bockhorn“, spornte VfL-II-Trainer Lutz Hofmann seine Spieler an. Danach sah es aber lange Zeit nicht aus, denn die Bockhorner hatten vor der Pause mehr vom Spiel. Die größte Chance für den VfL II hatte Justin Schmidt, der aber nur den Pfosten traf. Nach der Pause gab es dann die kalte Dusche, als Marcel Sander den BVB in Führung brachte (54.). Danach steigerte sich der VfL II aber. Erst verwandelte Gabriel Bierre einen Foulelfmeter zum Ausgleich (71.), und sechs Minuten später sorgte Julian Gläser nach einer Energieleistung für den Sieg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Wilhelmshaven - BW Bümmerstede 3:0. Schon in der 4. Minute traf Agon Hasani für den SVW. Zwar hatte Marvin Krone die Chance zum Ausgleich (20.), doch mit einem haltbaren Schuss aus 35 Metern nahm Habib Haliti (31.) den Blau-Weißen die Hoffnungen auf eine Überraschung. Mit einem verwandelten Freistoß entschied Haliti die Partie dann auch frühzeitig (62.). „Wir haben zu ängstlich gespielt, mit etwas mehr Cleverness hätten wir vielleicht nicht so hoch verloren“, meinte BWB-Sportleiter Rene Heintze.

FC Rastede - GVO 0:3. Patrick Warns köpfte die Osternburger nach einer Ecke von Jann Schlötke schon in der 2. Minute in Führung, die Pawel Ciapa auf 2:0 erhöhte (29.). Nach Wiederbeginn konterte GVO sehr geschickt und kam durch Dennis Tinter zum auch in der Höhe verdienten 3:0 (81.). „Die Mannschaft hat heute den Willen gehabt, das Spiel zu gewinnen“, lobte GVO-Trainer Marco Elia seine Truppe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.