OLDENBURG Der ganz große Derby-Reiz ist nach dem Oberliga-Abstieg der Grün-Weißen weg – dennoch stehen an diesem Freitagabend beim Aufeinandertreffen der beiden Fußball-Landesligisten VfL Oldenburg und VfB Oldenburg II nicht nur drei wichtige Punkte, sondern jede Menge Prestige auf dem Spiel. Die Partie der beiden Erzrivalen wird um 19 Uhr im VfL-Stadion an der Alexanderstraße angepfiffen.

Die Anstoßzeit wurde kurzfristig um eine halbe Stunde vorverlegt, damit die Fußball-Fans direkt im Anschluss noch vor den TV-Geräten in den Genuss des Bundesliga-Auftaktspiels zwischen Bayern München und dem VfL Wolfsburg (20.30 Uhr) kommen können.

Beide Oldenburger Teams sind sehr durchwachsen und holprig in die neue Spielzeit gestartet. Während dem VfL in zwei Spielen zumindest schon ein glücklicher Heimsieg gegen Lohne (2:1) gelungen ist, wartet die Oberliga-Reserve des VfB nach drei Spielen trotz ansprechender Leistungen noch immer auf das erste Erfolgserlebnis in Form eines Dreiers.

„Wir haben noch viel Luft nach oben“, gibt VfL-Trainer Detlef Blancke zu. „Es passt noch nicht hundertprozentig zusammen, vor allem in Sachen Tempo und Aggressivität müssen wir uns steigern.“ Während Blancke im Derby auf jeden Fall auf den verletzten Aho Alex Hanno (wird Ende August an der Leiste operiert) und Wolfgang Lefers (beruflich verhindert) verzichten muss, ist erstmals ein weiterer Neuzugang spielberechtigt: Jan Stulpe (zuvor u.a. SSV Jeddeloh, SV Brake, GVO), der schon länger beim VfL mittrainiert, soll das Team mit seiner Erfahrung im defensiven Mittelfeld verstärken.

„Dass Glück erzwingen“ will indes an diesem Freitag VfB-Trainer Andreas Boll, der mit seinem Team einen kompletten Fehlstart unbedingt vermeiden will. „Erst einmal wollen wir hinten zu null spielen sowie konsequenter und cleverer agieren als zuletzt.“

Fehlen werden ihm dabei jedoch gleich zwei erfahrene Akteure im Defensivbereich: Christian Thölking (Rückenprobleme) und Stefan Frye, der Oldenburg aus beruflichen Gründen verlassen hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.