Oldenburg Ein verdientes Remis haben sich die Landesliga-Fußballer des VfB II im Heimspiel gegen den SV Bad Rothenfelde durch einen Treffer in der Nachspielzeit erkämpft. Es war der erste Punktgewinn nach zuvor fünf Niederlagen seit Anfang Oktober in Folge. Trotz des Unentschiedens fiel die Regionalliga-Reserve auf den letzten Tabellenplatz zurück, weil Esens gegen Türkgücü Osnabrück mit 1:0 gewann. Mit diesem Ergebnis musste sich auch der Türkische SV in Leer geschlagen geben.

VfB II - SV Bad Rothenfelde 3:3. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Tobias Ahrens, der tags zuvor mit dem Regionalliga-Team drei Punkte aus Hamburg entführt hatte, die Gastgeber in Front. Er war einer von fünf Spielern, die in dieser Saison auch schon für die erste Mannschaft gespielt haben. Patrick Fiß gelang zwar postwendend der Ausgleich, doch Mazlum Orke brachte die Oldenburger relativ schnell erneut in Führung. Nachdem Willi Stenke die Partie mit einem Doppelschlag gedreht hatte, setzte der VfB II alles auf eine Karte und wurde für den Sturmlauf auch belohnt. Der gerade erst eingewechselte Lars van der Spek erzielte nach einem Zuspiel von Ahrens das späte 3:3. „Der Verein hat mit dem Einsatz der Spieler aus dem Regionalligakader ein Zeichen für die U 23 gesetzt“, meinte VfB-II-Trainer Janis Deeken.

Germania Leer - Türkischer SV 1:0. Im achten Spiel riss die Erfolgsserie von TSV-Trainer Ronny Klause. Seine Mannschaft bestimmte zwar die Partie, machte aber aus ihren vielen Tormöglichkeiten nichts Zählbares. In der ersten Halbzeit landete der Ball nach einem Kopfball von Melvin Lamberty im Netz der Ostfriesen, aber Schiedsrichter Martin Heck (Lingen) verweigerte dem Tor wegen einer angeblichen Abseitsposition die Anerkennung. Auch beim Siegtor von Ex-VfLer Sebastian Schlumberger zog sich der Referee den Unmut der Gäste zu. Klause wollte vor der Ausführung des Freistoßes wechseln, doch Heck gab diesen frei. „Wir waren das dominante Team, uns fehlte aber die Effektivität“, meinte Klause, dessen Team auf Rang sechs zurückrutschte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.