OLDENBURG Einmal mehr war das Stadionbad Hannover Schauplatz der norddeutschen Meisterschaften im Schwimmen. Dabei konnten die Starter des Polizei SV diesmal die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Erkämpften sich die PSV-Athleten auf der 50-m-Bahn im Vorjahr durch Tammo Schroeder und Mark Osterkamp noch je eine Silber- und Bronzemedaille in der offenen Wertung sowie zwölf Jahrgangsmedaillen, waren diesmal nur Veit Schlörmann im Schwimmmehrkampf und Marcel Snitko im Jugendmehrkampf mit einer Silber- bzw. Bronzemedaille erfolgreich.

In der offenen Meisterschaftsklasse reichte es nur für Mark Osterkamp zu einem Finalplatz über 200 m Brust. Dort schlug der 20-jährige Abiturient in 2:27,03 Min. als Fünfter an.

Überzeugende Leistungen zeigte an den drei Wettkampftagen Veit Schlörmann. Im Mehrkampf, der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) neu eingeführt wurde, verbesserte sich der 13-Jährige in der Kategorie Rückenschwimmen auf allen drei Strecken (50, 100 und 200 m) und wurde mit 1426 Punkten und deutlichem Vorsprung vor dem Drittplatzierten mit Silber belohnt. In der Ausdauer- und Vielseitigkeitskombination (400 m Freistil und 200 m Lagen) wurde Schlörmann Elfter mit 807 Punkten.

Auch Snitko erfüllte im Jugendmehrkampf in vollem Umfang die Erwartungen. Der Elfjährige siegte bei den Delfinbeinbewegungen über 15 Meter, im 7,5-Meter-Gleittest und über 400 m Freistil in sehr guten 4:58,92 Minuten. Zudem schlug er über 200 m Lagen in 2:42,16 Min. als Zweiter an und wurde über 100 m Freistil und Schmetterling jeweils Dritter. Nur über 50 m Kraulbeinbewegung platzierte sich Snitko im Vergleich mit seinen Konkurrenten aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein nicht auf einem vorderen Platz. Nach der Punkteaddition stand der PSVer mit 1784 Zählern als Gewinner der Bronzemedaille mit nur 23 Punkten Rückstand auf den Vizemeister fest.

Pech hatte Torger Mörking (16) mit Platz vier über 200 m Rücken in 2:21,36 Minuten. Piet Schlörmann (17) erkämpfte sich zwei fünfte Plätze über 400 m Freistil und 200 m Schmetterling und wurde über 200 m Freistil Sechster. Auch Kathrin Prigge schlug im Jahrgang 1995 über 100 und 200 m Brust jeweils als Fünftplatzierte an.

Die 13-jährige Lea Mohrmann steigerte sich derweil über 200 m Schmetterling auf 2:47,03 Min. und wurde damit Achte. Mit Platz neun über 200 m Rücken und 100 m Schmetterling trat dagegen Sophie Steen (15) die Heimreise an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.