Ulm /Oldenburg Als Mehrkämpferin hatte BTB-Leichtathletin Kathrin Walter (17) vor einiger Zeit wohl kaum an eine Teilnahme in einer Einzeldisziplin an den Deutschen Jugendmeisterschaften gedacht. In ihrer Paradedisziplin, dem Siebenkampf, hatte die U-18-Starterin zwar bis zum Ende der Saison 2016 solide bis gute Einzelleistungen aufzuweisen, aber die DM-Normen im Einzel schienen ein ganzes Stück entfernt zu sein. Doch das neue Jahr hielt für die Bürgerfelderin verletzungsbedingte Probleme bereit, die sie mit viel Kampfgeist wettmachte und mit einer positiven Überraschung in den DM-Wettbewerben mit der Kugel und dem Speer hinter sich gelassen hat.

„Wir sind sehr zufrieden“, sagte Regine Walter, Mama und BTB-Abteilungsleiterin in Personalunion. Auch Natalie Walter war extra aus Zell am See zur DM angereist und feuerte ihre Schwester kräftig an.

Eine Knochenhautentzündung hatte vor einiger Zeit dafür gesorgt, dass Kathrin Walter das Lauf- und Sprungtraining stark einschränken musste. Sie machte das Beste aus der Situation und legte ihren Schwerpunkt auf Stoß und Wurf. Und das mit verblüffendem Erfolg. Nachdem sie schon im Frühjahr mit Kugel und Speer immer besser zurechtgekommen war, mischte sie nun am am vergangenen Wochenende bei der Jugend-DM in Ulm in beiden Disziplinen munter in der Spitzengruppe der Spezialistinnen mit.

Bei schwierigen Windbedingungen kam Walter im Speerwurf auf 45,32 Meter und belegte damit einen hervorragenden vierten Rang. Zum Bronzerang fehlten ihr nur 49 Zentimeter. Den Titel holte Julia Ulbricht (LAV Rostock, 53,91) vor Lea Wipper (DHfK Leipzig, 49,73) und Elisabeth Hafenrichter (LG München, 45,81).

Im Kugelstoß verbuchte Walter, die das Jahr 2016 mit 13,61 Metern als Bestleistung abgeschlossen hatte, nach diversen Steigerungen in den vergangenen Monaten in Ulm eine erneute Verbesserung. Im dritten Durchgang des Wettbewerbs kam sie auf 15,61 Meter. Diese Leistung reichte zu DM-Platz sechs. Rang eins holte Selina Dantzler (LG München, 17,37) vor Jule Steuer (Sportclub Magdeburg, 16,44), Antonia Kinzel (SSV Ulm, 16,32), Lara Herdner (LG Bensheim, 16,23) und Josefine Klisch (LG Peiner Land, 15,77).

In Kürze steht für die BTB-Athletin eine weitere Reise nach Baden-Württemberg an, denn am 19./20. August finden in Filderstadt-Bernhausen die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften statt.

Gegenwärtig rangiert Kathrin Walter im Siebenkampf der U-18-Klasse mit 5016 Punkten auf Platz sieben der Jahresbestenliste. Die Differenz zwischen Rang fünf und zehn beträgt lediglich 58 Zähler, so dass am Ende Kleinigkeiten über die Platzierungen entscheiden können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.