Barsinghausen /Meppen Die große Überraschung blieb aus, es sollte nicht sein. Nach Elfmeterschießen haben die U-17-Fußballer des JFV Nordwest das Finale des Niedersachsenpokals (Conti Cup) gegen Hannover 96 verloren. Im Endspiel des Bezirkspokals unterlag das U-15-Team indes dem SV Meppen.

B-Junioren, Niedersachsenpokal, Finale: Hannover  96 - JFV Nordwest 2:3 (0:0, 0:0, 0:0). Nach dem Spiel mischten sich bei den Talenten angesichts der Leistung die Gefühle Niedergeschlagenheit und Stolz zusammen. Zunächst war in Barsinghausen der Regionalliga-Tabellenführer spielbestimmend. Neben einem Latten- sowie Pfostentreffer leistete sich 96 in Hälfte eins auch, einen Elfmeter zu verschießen.

Nach dem Seitenwechsel allerdings wendete sich das Blatt, Hannovers starker Leon Damer kam kaum mehr zum Zuge, und der JFV erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Lasse Patelt und Tyrone Lassey scheiterten freistehend vor dem 96er-Gehäuse. Da nach der regulären Spielzeit kein Treffer gefallen war, folgte die Verlängerung. „Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie auch in der Verlängerung noch mal zulegen konnte“, sagte JFV-Trainer Wolfgang Horn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Tor sollte allerdings nicht mehr fallen, weshalb das Elfmeterschießen entscheiden musste. Nach den Treffern von Luca Liske und Marius Preisinger verschossen Junior Bourdanne, Sven Lameyer sowie Lasse Patelt und mussten zusehen, wie Hannover den Pokalsieg feierte. „Wir haben eine Top-Leistung abgerufen, leider können wir uns dafür nichts kaufen“, sagte Horn. In der Liga geht es für die U-17-Talente an diesem Sonntag bereits weiter. Gegner ist der SV Eichede.

C-Junioren, Bezirkspokal, Finale: SV Meppen - JFV Nordwest 2:1. Die Gastgeber starteten furios und gingen bereits nach zehn Minuten durch Jack Tran verdient in Führung. Erst nach und nach konnten sich die Oldenburger vom Druck befreien. Das nächste Tor erzielte trotzdem der Meister der Landesliga-Meister. Gerrit Ideler traf in der 34. Minute. Mit dem Pausenpfiff markierte Finn Dziergwa den Anschlusstreffer. Es blieb aber beim 1:2. Als fairer Verlierer zeigte sich Trainer Hendrik Buhl: „Wir haben alles gegeben und versucht, aber Meppen war heute einfach die bessere Mannschaft.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.